SZ + Weißwasser
Merken

Gemeinden bringen Wege und Straßen in Ordnung

Wie alle Jahre wieder. Doch 2022 muss Ende Oktober schon alles fertig sein. Groß Düben hat den Auftrag erteilt. In Schleife und Trebendorf passiert das Ende Juli.

Von Constanze Knappe
 3 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild.
Symbolbild. © André Schulze

Schleife. Für die Instandsetzung kommunaler Straßen und Wege bekommt die Gemeinde Schleife in diesem Jahr eine Pauschale von 120.000 Euro. Dafür sollen der Lindenweg an den Hausnummern 5 und 13 in Schleife, die Kappen der Brücke am Spremberger Weg in Rohne sowie der Radweg hinter der Reinert Ranch in Ordnung gebracht werden. Vorgesehen ist zudem die Regulierung des Regenwassers am Netto-Kreisverkehr in Schleife. Dort hatten sich die Niederschläge immer wieder in großen Pfützen gesammelt, was für reichlich Ärger bei den Bürgern sorgte. Für letzteres Projekt war bereits eine beschränkte Ausschreibung angeschoben worden. Nach den Worten von Bauamtsleiter Steffen Seidlich werden die Kosten 50 Prozent über der Berechnung liegen. Da sich das Landesamt für Straßenbau und Verkehr zur Hälfte an den Ausgaben beteiligt, soll noch einmal neu ausgeschrieben werden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!