SZ + Weißwasser
Merken

Kleiner Rakotzsee wird dicht gemacht

Damit die wertvollen Pflanzen im Kromlauer Park erhalten bleiben, ist Wasser nötig. Doch Teiche sind meist ausgetrocknet.

Von Sabine Larbig
 2 Min.
Teilen
Folgen
Mitarbeiter von „Garten Eden“aus Halbendorf schufen Baufreiheit zur Sanierung vom kleinen Rakotz, der abgepumpt, ausgebaggert, abgedichtet und neu befüllt wird.
Mitarbeiter von „Garten Eden“aus Halbendorf schufen Baufreiheit zur Sanierung vom kleinen Rakotz, der abgepumpt, ausgebaggert, abgedichtet und neu befüllt wird. © Joachim Rehle

Kromlau. Alle Seen im Park haben keine natürlichen Zuläufe und sie sind undicht. Während der große Rakotzsee im Zuge der Sanierung des Rakotz-Ensembles bereits verdichtet wurde, einen neuen Einlauf und einen wasserführenden Kanal erhielt, konnten kleiner Rakotz und Inselteich noch nicht verdichtet werden. Nun aber machte der Gemeinderat den Weg dafür frei, so starteten am kleinen Rakotz vor wenigen Tagen die Arbeiten. Möglich wird es durch verbliebene Restgelder für das Rakotz-Ensemble, welches im Rahmen des städtebaulichen Denkmalschutzes mit Fördergeldern finanziert wurde.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!