merken
PLUS Weißwasser

Montag öffnet der neue Discounter

Fast genau ein Jahr, nachdem der Netto in einen benachbarten Neubau in Krauschwitz umzog, ist die Immobilie nun wieder belebt.

Noch stehen Bauzäune, wird die Eröffnung vorbereitet.
Noch stehen Bauzäune, wird die Eröffnung vorbereitet. © Sabine Larbig

Krauschwitz. Die rot-gelbe Fassadenfarbe ist weiß-grün-Tönen gewichen, und noch sind Handwerker damit beschäftigt, letzte Werbetafeln am Gebäude anzubringen, während im Inneren reges Treiben beim Einräumen des Ladens herrscht.„Wir sind froh, dass es nun endlich losgeht und wir durchstarten können“, bekennt Marktleiterin Simone Schlenz. Sie ist eine von sieben Mitarbeiterinnen, die mit Inbetriebnahme der neuen Wreesmann-Filiale in Krauschwitz eingestellt wurden. In der Woche vor der Filial-Eröffnung kommenden Montag wird die Belegschaft von einem angereisten 12-köpfigem Umbauteam des deutschlandweit tätigen Discounters unterstützt.

„Es ist ja sehr viel Arbeit, die ganze Ware auszupacken, einzuräumen und auszupreisen“, begründet Simone Schlenz, während sie mit Nicky Fischer vom Umbauteam unzählige Weihnachtsmann- und Wichtelfiguren für die Innen- und Außendekoration auspackt und aufstellt. „Natürlich gehen wir am Eröffnungstag von einem großen Kundenansturm aus, weshalb wir Montag ausnahmsweise schon um 8 Uhr öffnen“, erzählt die Leiterin der nunmehr 64. Wreesmann-Filiale. Überraschungen für die ersten Kunden wird es am Eröffnungstag nicht geben. „Dafür aber viele Sonderangebote“, so Schlenz.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Froh darüber, dass der 800 Quadratmeter Verkaufsfläche umfassende Ex--Netto-Markt nicht mehr leer steht, ist auch der Krauschwitzer Bürgermeister Tristan Mühl. „Es freut mich sehr, dass trotz der mit der Neuansiedlung verbundenen Schwierigkeiten der letzten Monate alles geklappt hat, der Discounter bei der Stange blieb und die Immobilie im Ortskern nun wieder belebt ist.“

Ursprünglich wollte Wreesmann die Filiale im Sommer oder spätestens Frühherbst dieses Jahres eröffnen. Das Vorhaben scheiterte an einem langen Hin und Her mit Behörden, die sich mal an der Verkaufs- und Werbeware-Fläche, mal am Sortiment, dem Umfang des Sonder-/Saisonalverkaufs oder an allem stießen. Dies hatte zur Folge, dass entsprechende Einwände und Festlegungen aus den Stellungnahmen zur 1. Änderung Bebauungsplan (B-Plan) „Ortsmitte West“ eingearbeitet und der B-Plan zwei Mal öffentlich ausgelegt werden musste. Sehr zum Leidwesen der Gemeinde. Erst Ende September konnte der Gemeinderat dadurch endgültig grünes Licht für die Neuansiedlung geben.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser