Merken
Weißwasser

Ungewöhnliches Krippenspiel in der Schleifer Kirche

Wenn Maria wegen Angst vor einer Erkältung nicht will ... Corona verringerte die Gästezahl, aber Beifall gab es reichlich.

Von Rolf Ullmann
 2 Min.
Die Mitwirkenden des ungewöhnlichen Krippenspiels versammelten sich zum letzten, fast gewohnten Bild.
Die Mitwirkenden des ungewöhnlichen Krippenspiels versammelten sich zum letzten, fast gewohnten Bild. © Rolf Ullmann

Schleife. Statt des gewohnten Ablaufs des Krippenspiels von der Geburt Jesus erlebten die Gäste in der Kirche in Schleife zu Heiligabend etwas Ungewöhnliches: Die Hauptdarsteller agierten diesmal etwas anders. Maria will nicht auftreten, weil sie sich nicht erneut erkälten möchte, König Herodes ist es leid, immer der Böse zu sein, und der Erzengel Gabriel äußert seine Zweifel daran, dass das Neugeborene wirklich als der Gottessohn erkannt wird.Mit der Aussage, das Krippenspiel findet „alle Jahre wieder“, in der gleichen Form statt, endet der erste Auftritt der Mitwirkenden im Stück, das von Matthias Seidel aus Spree, unter diesem Titel verfasst worden ist. Seit Ende Oktober haben die daran mitwirkenden Konfirmanden und Mitglieder der Jungen Gemeinde im Kirchsprengel Schleife fleißig geübt. Auch für die notwendige Dekoration und die musikalische Begleitung des Stückes zeichnen sie verantwortlich.

Schließlich treffen sich alle Mitwirkenden doch noch an der Krippe mit dem Neugeborenen zum fast gewohnten finalen Bild. Der Beifall der Zuschauer war der verdiente Lohn für die Mühen in der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest. Zweimal traten die Jugendlichen am Nachmittag des Weihnachtstages sowie am zweiten Weihnachtsfeiertag auf. Ungewöhnlich waren auch die Umstände, unter denen die Christvesper mit Krippenspiel diesmal verlaufen musste: Gesungen konnte nur mit Maske werden. Die Zahl der Gäste in der Kirche musste wegen der Corona-Bestimmungen auf jeweils maximal 100 begrenzt werden, alle Besucher mussten ihre Kontaktdaten hinterlassen, falls im Nachgang wegen eines Corona-Falles unter den Besuchern alle gewarnt werden müssen. Trotz allem wurde es in der Kirche besinnlich.

Anzeige
So behandeln Sie Fußpilz richtig
So behandeln Sie Fußpilz richtig

Mit einfachen Mitteln kann eine Infektion vermieden werden. Wer trotzdem Symptome hat, kann zunächst mit Cremes aus der Apotheke .

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser