SZ + Weißwasser
Merken

Per Klick zu Job und Bewerbergespräch

Corona verändert auch die Job- und Mitarbeitersuche. Die erfolgt nun virtuell –selbst beim Rückkehrertag in Weißwasser.

Von Constanze Knappe
 4 Min.
Teilen
Folgen
Auch die Firma Willms aus Weißwasser bietet viele Jobs beim Rückkehrertag.
Auch die Firma Willms aus Weißwasser bietet viele Jobs beim Rückkehrertag. © Joachim Rehle

Viele klein- und mittelständische Unternehmen unterschiedlicher Branchen, aber auch Ärzte und Pflegeunternehmen in und um Weißwasser suchen Personal. Für Rückkehrer, Rückkehrwillige, Jobwechsler, Berufspendler, Zuzügler und künftige Auszubildende bieten sich damit viele Möglichkeiten eines Job-Starts in der alten oder neuen Heimat.

Jobbörse erneut im Online-Format

Traditionell laden die Stadt Weißwasser, ihre Wirtschaftsförderung und das Citymanagement daher für den 27. Dezember zum sogenannten Rückkehrertag unter dem Motto „Herkommen. Hierbleiben. Zurückkehren. Weißwasser“ ein. Es ist eine Job- und Kontaktbörse, bei der regionale Arbeitgeber in direkten Kontakt und Gespräche mit interessierten Arbeitnehmern treten und umgekehrt – ohne sonst übliche Zwischenschritte wie Arbeitsamt, Jobvermittlungen oder Vorabbewerbungen.

Die zielgerichtet auf die Zeit zwischen den Feiertagen gelegte Aktion kommt an, weshalb es sie mittlerweile sachsenweit gibt. Zum einen wegen der ungezwungenen Form. Zum anderen, da viele Interessierte und Rückkehrwillige auf diese Weise erreicht werden, da sie meist zum Jahreswechsel Urlaub haben oder in ihrer Heimat zu Besuch sind und so das Informationsangebot spontan nutzen können. Daran hat auch Corona nichts geändert, obwohl es seit dem Jahre 2020 den Rückkehrertag ausschließlich virtuell gibt. Das ist auch in Weißwasser so.Dennoch nutzen hiesige Unternehmen verstärkt das Online-Angebot, um dort eigene Profile zu erstellen sowie Stellen- und Ausbildungsangebote einzufügen. Interessenten finden die freien Jobs und Lehrstellen der Firmen mittels Suchfunktionen. Selbst die Vereinbarung persönlicher Termine ist im virtuellen Raum möglich.

Angebote von Büro bis Produktion

Laut OB Torsten Pötzsch hat sich der Rückkehrertag, ob analog oder online, „zu einem wichtigen Format in der Glasmacherstadt entwickelt“. Daher stellt die Stadt die Online-Plattform sogar kostenlos zur Verfügung. Mit Leben, sprich Angeboten, gefüllt werden muss sie aber von Machern vor Ort.Zu den Anbietern in diesem Jahr gehören die Firma Willms, die mehrere Jobs und Ausbildungsplätze anbietet; das Zahnmedizinische Prophylaxezentrum Lausitz – in dem ausgebildete, ungelernte oder Umschüler als Zahnmedizinische Fachangestellte und für die Rezeption gesucht werden –; eine Werbeagentur, Einzelhandels- und Pflegeunternehmen sowie Firmen aus dem Umland. Unter denen ist erneut der Krauschwitzer Umweltspezialist und Anlagenbauer Kreisel. „Wir sind seit Jahren bei regionalen Jobbörsen und beim Rückkehrertag dabei. Selbst als dieser voriges Jahr erstmals online stattfand, konnten wir Mitarbeiter gewinnen“, erzählt Geschäftsführer Wolfram Kreisel. Da man nun unter anderem einen technischen Redakteur und Monteure suche, werde erneut das Online-Portal genutzt, „um Menschen zu finden, die mit Herzblut in und für die Region arbeiten wollen“, so der Firmenchef.

Seit vier Jahren, und somit seit dem zweiten Rückkehrertag, dabei ist auch die Firma SchaltanlagenZubehör Bad Muskau (SZM). Seit 1999 führt der größte Arbeitgeber der Neißestadt eine Tradition fort, die Ende 1944 begann, als die Siemens-Werke ihre Schalterproduktion nach Köbeln verlegten. Später, zu DDR-Zeiten, produzierte der VEB Schaltgerätewerk sogar an zwei Standorten in der Stadt, bis das Unternehmen mit der Wende von der Treuhand übernommen und mehrfach verkauft wurde – zuletzt an Maik Domel , der es in SZM unbenannte, einst mit drei Mitarbeitern startete und mittlerweile 79 an fünf Standorten in Deutschland beschäftigt.

Vorschau auf freie Lehrstellen

Aktuell bietet der Spezialist für Energieanlagen offene Stellen als Service-Mitarbeiter und Monteur für den Transformatoren-Service. „Wir bieten zudem Ausbildungsplätze als Bürokaufmann, Elektroniker für Betriebstechnik und Fertigungsmechaniker an. Dazu kann sich ebenfalls schon informiert oder beworben werden“, so Unternehmenssprecher Thomas SchulzAll diese und viele weitere Angebote finden sich im Online-Portal des Rückkehrertages, welches laut Citymanager Frank Lublow nicht nur kostenlos, sondern auch einfach nutz- und bedienbar ist. „Statt Betriebsanleitung und langen Erläuterungen ist alles selbsterklärend. Hürden für Nutzer gibt es nicht. Egal, von wo aus und wofür sie zugreifen wollen“, so Lublow.

So läuft der Rückkehrertag:

... am 27. Dezember 2021 in Weißwasser. Die Seite (hier) ist schon freigeschaltet.

Bis 21. Januar 2022 sind die Profile, Job-- sowie Ausbildungsangebote angezeigt und sichtbar und Informationen über Suchfunktionen möglich. Danach schließt das WSWScout-Team die Zugänge und die Daten werden wieder gelöscht. Jobangebote von Firmen sind noch möglich.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.