SZ + Weißwasser
Merken

Füchse-Restteam fegt Kaufbeuren vom Eis

Das 7:1 ist eine Überraschung, aber auch ein nie und nimmer erwarteter Torschütze.

Von Frank Thümmler
 4 Min.
Teilen
Folgen
Marius Stöber (rechts) gab wegen des Personalmangels sein Comeback nach viereinhalb Jahren, hatte gute Szenen und erzielte sogar das bannbrechende Tor zum 1:0.
Marius Stöber (rechts) gab wegen des Personalmangels sein Comeback nach viereinhalb Jahren, hatte gute Szenen und erzielte sogar das bannbrechende Tor zum 1:0. © Thomas Heide

Die Lausitzer Füchse haben bei der Rückkehr der Fans (erstmals deutlich über 1.000 Zuschauer) einen nicht erwarteten 7:1-Erfolg über den direkten Konkurrenten um den Pre-play-off-Platz aus Kaufbeuren. Entscheidend trotz des Fehlens vieler Spieler eine geschlossene kämpferische Leistung, ein Überraschungstorschütze, eine überragende Top-Reihe und ein Vierfachtorschütze.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!