merken
Sport

Weißwasser verliert in der Verlängerung

Beim Auswärtsspiel in Kaufbeuren geben die Lausitzer Füchse zweimal eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand.

Füchse-Keeper Mac Carruth musste in Kaufbeuren viermal hinter sich greifen.
Füchse-Keeper Mac Carruth musste in Kaufbeuren viermal hinter sich greifen. © Archiv: Jürgen Lösel

Kaufbeuren. Die Eishockey-Profis der Lausitzer Füchse haben ihr Auswärtsspiel beim ESV Kaufbeuren verloren. Beim 3:4 (2:0, 1:3, 0:0, 0:1) nach Verlängerung gaben die Weißwasseraner am Montag zwei Zwei-Tore-Führungen aus der Hand.

Andrew Clark (6. Minute) sowie Nick Walters (16.) stellten im ersten Drittel auf 2:0 für die Gäste, das 3:1 erzielte Rylan Schwartz (24.). Die Füchse, denen in den vergangenen 20 Partien nur vier Siege gelangen, bleiben als 13. Vorletzter in der DEL2-Tabelle.

Anzeige
premolab testet die Eislöwen
premolab testet die Eislöwen

Mit premolab haben die Dresdner Eislöwen einen zuverlässigen Partner für Corona-PCR-Tests für sich gewinnen können.

Am Freitag trifft das Team von Trainer Chris Straube in eigener Halle auf die Löwen Frankfurt. (SZ)

Mehr zum Thema Sport