Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Weißwasser
Merken

Weißwasser schließt Kompromiss mit freien Kita-Trägern

Seit Längerem steht hier die Frage nach einer auskömmlichen Finanzierung. Und das Thema ist auch nach der jetzt gefundenen Lösung noch nicht vom Tisch.

Von Constanze Knappe
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Unbeschwert spielen und auch schon etwas lernen sollen Kinder in den Kindertagesstätten. Aber die Finanzierung bereitet Probleme,
Unbeschwert spielen und auch schon etwas lernen sollen Kinder in den Kindertagesstätten. Aber die Finanzierung bereitet Probleme, © dpa

In der Stadt Weißwasser gibt es neun Kindereinrichtungen, davon werden fünf in freier Trägerschaft geführt – von Awo Lausitz, DRK Kreisverband Weißwasser, der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde. Geregelt ist das über eine Rahmenvereinbarung, welche zuletzt Anfang 2023 angepasst worden war. Jetzt wurde sie um ein Jahr bis Ende 2025 verlängert. Einstimmig beschloss das der (alte) Stadtrat. Damit ist unter den fast zwei Jahre dauernden Verhandlungen ein Schlusspunkt gesetzt – vorerst jedenfalls. Denn die Finanzierung bleibt nach wie vor strittig, die aus Sicht der freien Träger der Jugendhilfe nicht mehr auskömmlich ist.

Ihre Angebote werden geladen...