merken

Dresden

Weitere Gewitter sind im Anmarsch

Kaum ist die erste Unwetterfront durchgezogen, droht Dresden auch schon die nächste. 

Am späten Montagabend begann das Blitzspektakel am Himmel Dresdens.
Am späten Montagabend begann das Blitzspektakel am Himmel Dresdens. © Tino Plunert

Auf Dresden könnten am Dienstag erneut Unwetter zukommen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) veröffentlichte am Vormittag eine entsprechende Vorabinformation. Demnach ist es möglich, dass ab etwa 17 Uhr von Süden her erneut schwere Gewitter mit Unwetterpotential aufziehen, die teils bis in die Nacht zum Mittwoch andauern könnten.

Die DWD-Meteorologen weisen in diesem Zusammenhang auf die möglichen Begleiterscheinungen hin: schwere Sturmböen um 100 km/h, heftigen Starkregen zwischen 25 und 40 Millimeter in kurzer Zeit sowie größerer Hagel 3 bis 5 Zentimeter.

Anzeige
Antrieb für die Zukunft

Hat die Natur schon vor Jahrmillionen den Antrieb der Zukunft „erfunden“? Drei Wissenschaftler der TU Dresden suchen im Wasser nach Antworten.

Auch der private Anbieter kachelmannwetter schließt Gewitter am Dienstagabend nicht aus.

Erst am späten Montagabend und in der Nacht zu Dienstag waren Gewitter auf ihrem Weg durch Sachsen auch über Dresden gezogen. Nennenswerte Schäden habe es dabei nach Angaben von Feuerwehrsprecher Rainer Jonas im Stadtgebiet nicht gegeben. Betroffen waren allerdings Flugreisende nach Dresden:  Die Lufthansa-Flüge von und nach München wurden gestrichen, die Abend-Maschine  aus Frankfurt musste nach Leipzig umgeleitet werden. (SZ/mja)