merken

Bautzen

Züge fahren wieder

Nach dem Sturm wird auf den Trilex-Strecken zwischen Dresden und Görlitz sowie Zittau der Verkehr aufgenommen. Es gibt aber noch Verspätungen.

Auf den Trilex-Strecken zwischen Dresden und Zittau sowie zwischen Dresden und Görlitz - das Foto zeigt einen Zug am Bahnhof Bischofswerda - läuft der Bahnverkehr nach dem Sturm wieder an.
Auf den Trilex-Strecken zwischen Dresden und Zittau sowie zwischen Dresden und Görlitz - das Foto zeigt einen Zug am Bahnhof Bischofswerda - läuft der Bahnverkehr nach dem Sturm wieder an. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Die Erkundungsfahrten und Aufräumarbeiten durch Feuerwehr, Technisches Hilfswerk und DB Netz auf den Trilex-Strecken in der Oberlausitz sind inzwischen größtenteils abgeschlossen worden. "Der Zugverkehr wurde wieder sukzessive aufgenommen", berichtet Jörg Puchmüller, Pressesprecher der Länderbahn, die die Strecken betreibt, am Dienstagmittag.

Stellenweise gibt es aber noch Verspätungen, da die Geschwindigkeitsbeschränkungen erst nach und nach aufgehoben werden. Im Laufe des Dienstag sei mit dem schrittweisen Übergang zum Normalbetrieb zu rechnen, so der Sprecher. In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung der Witterung können sich sich jedoch jederzeit Veränderungen ergeben. "Wir bitten unsere Fahrgäste, sich vor Fahrtantritt über das Internet zur Lage zu informieren", sagt Jörg Puchmüller.

Anzeige
Nie wieder Langeweile! 

Viel Freizeit, aber keinen Plan? Unser Ferienführer liefert jede Menge Ideen für ein perfektes Ferienprogramm.

Am Dienstagmorgen gab es im Zugverkehr auf den Strecken zwischen Görlitz bzw. Zittau und Dresden aufgrund des Sturms Sabine noch immer massive Störungen. Da der Deutsche Wetterdienst für die Nacht zu Dienstag ein weiteres Unwettergebiet vorhergesagt hatte, entschloss sich die Länderbahn, den Betrieb im Trilex-Netz am Dienstag ab 8 Uhr zunächst mit Erkundungsfahrten ohne Fahrgäste starten.

„An Bord sind Freischneidtrupps von DB Netz, Feuerwehr und Technischem Hilfswerk“, hatte Länderbahn-Pressesprecher Jörg Puchmüller noch in der Nacht informiert. Schon da kündigte er an, dass  je nach Zustand der Strecken der Verkehr nach Beendigung der Räumarbeiten voraussichtlich im Laufe des Vormittags wieder aufgenommen werden soll.

Laut Trilex-Internetseite fielen zum Beispiel die Fahren von Bautzen nach Görlitz um 9.16 und 9.57 Uhr aus. Der Zug um 9.39 Uhr von Bautzen nach Bischofswerda sollte jedoch pünktlich fahren, auch der um 10.05 Uhr von Bautzen nach Dresden. Die Fahrt, die um 9.41 Uhr von Wilthen nach Dresden startete, wurde gestrichen. Um 10.18 Uhr sollte es jedoch pünktlich von Wilthen in Richtung Zittau gehen. (SZ)

Der Text wurde am 11. Februar um 13.55 Uhr aktualisiert.

Zum Trilex

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.