merken

Dresden

Unsanfte Begegnung mit Linie 7

Ein Radfahrer achtet beim Abbiegen nicht auf die sich nähernde Straßenbahn. Künftig kann der Mann zweimal im Jahr Geburtstag feiern.  

Blick auf die Unfallstelle in Weixdorf
Blick auf die Unfallstelle in Weixdorf © Tino Plunert

In Weixdorf ist am Freitagmorgen ein Fahrradfahrer mit einer Straßenbahn zusammengeprallt. Der 79-Jährige fuhr gegen 8.30 Uhr stadtauswärts auf der Königsbrücker Landstraße und wollte nach rechts in den Hakenweg einbiegen. Dabei achte er aber nicht auf die von hinten kommende Straßenbahn der Linie 7, deren Gleis dort neben der Straße verläuft.

Beim anschließenden Zusammenstoß wurde der Senior allerdings nur leicht verletzt, Rettungskräfte vor Ort sprachen davon, dass der Radfahrer künftig zweimal im Jahr Geburtstag feiern könne.

Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

© Tino Plunert

Der Mann äußerte sich auch dazu, warum er die Straßenbahn nicht sah: Hinter ihm sei ein Lkw unterwegs gewesen und habe ihm sowohl die Sicht genommen als auch die Geräusche der Linie 7 übertönt.

 Die Strecke musste zeitweise für den Straßenbahnverkehr gesperrt werden. Gegen 9.30 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden. (SZ/mja)  

Mehr zum Thema Dresden