merken
Löbau

Welche Gartenvögel sind noch da?

Vom 8. bis 10. Mai ist jeder gefragt, mitzuzählen. Und die Naturschutzstation Ebersbach ruft Kinder erstmals zu einem Wettstreit auf.

Der Buchfink ist ein typischer Gartenvogel.
Der Buchfink ist ein typischer Gartenvogel. © Gerd Goldberg

Der Naturschutzbund (Nabu) ruft vom 8. bis 10. Mai alle zur 16. "Stunde der Gartenvögel" auf. Gezählt werden dabei eine Stunde lang alle Vögel, die im Garten, im Park oder vom Balkon aus beobachtet und gehört werden können.

Die Nabu-Naturschutzstation Ebersbach möchte den diesjährigen Fleiß von Kindern bis 18 Jahren besonders belohnen und ruft zu einem Wettstreit auf. Die Kinder müssen dafür aufschreiben, wie viele Vögel sie von jeder Art während der Stunde beobachten konnten. Das Ergebnis schicken sie mit einem Bild des Lieblingsvogels (Foto oder selbstgemalt) und unter Angabe ihres Alters und der Adresse per Post (Ludwig-Jahnstraße 2, 02730 Ebersbach-Neugersdorf) oder per E-Mail bis zum 18. Mai. "Zu gewinnen gibt es einen persönlichen Nistkasten mit Überraschungsinhalt", teilt die Naturschutzstation mit. 

UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand

Was ist eigentlich das Unbezahlbarland? Warum ist der Landkreis Görlitz Unbezahlbarland? Hier finden Sie alle Infos.

Der Preis wird dreimal vergeben. Es gewinnt einmal das Kind mit den meisten gezählten Vögeln, das mit den meisten beobachteten Vogelarten und das mit dem schönsten Vogelbild. Die Ergebnisse und Bilder der Gewinner werden  auf der Internetseite des Nabu-Kreisverbandes Löbau präsentiert. 

Weiterführende Artikel

Das war der Tag in Löbau-Zittau

Das war der Tag in Löbau-Zittau

Ob Bürgermeister-Wahl, Corona-Kontrolle oder Laden-Öffnungen: Hier sind alle Geschichten der Region, über die wir an diesem Montag berichtet haben.

Wer nicht am Wettbewerb teilnehmen kann, teilt seine Beobachtungen entweder online, unter 0800 1157115 oder per Post an den Nabu-Bundesverband mit. Zählhilfen für die Erfassung und Meldebögen liegen zum Mitnehmen neben dem Schaukasten der Naturschutzstation Ebersbach bereit. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau