merken

Zittau

Welche Sperrungen auf Zittau zukommen

In den kommenden Wochen werden wieder mehrere Straßen zur Baustelle. Die Gründe sind unterschiedlich.

Symbolbild.
Symbolbild. © Uwe Soeder

Die Komturstraße in Zittau ist bereits gesperrt. In der Einmündung zur Rosa-Luxemburg-Straße wird ein Fassadengerüst aufgestellt. Deshalb ist bis zum 26. Juni die Durchfahrt nicht mehr möglich, teilt die Stadt mit.

Ab kommender Woche folgen weitere Straßen, die gesperrt werden müssen. Dazu gehört ab 18. Mai die Südstraße, auf der zwischen Schramm- und Schliebenstraße eine Störung der Trinkwasserversorgung vorliegt. Bis 27. Mai soll diese im Auftrag der Stadtwerke behoben sein. Umleitungen werden ausgeschildert über die Friedens- und Hochwaldstraße. 

Anzeige
Letzte Chance: Werden Sie Küchentester!
Letzte Chance: Werden Sie Küchentester!

Nutzen Sie diese Möglichkeit und sichern Sie sich bis zu 50% Rabatt auf Ihre neue Traumküche! Noch bis zum 30.5.2020 sucht XXL KÜCHEN ASS 28 Küchentester.

Ebenfalls ab 18. Mai ist die Heffterstraße betroffen, bei der die Stadt zwischen Sachsenstraße und Buddebergplatz einen Gehweg sanieren lässt. Die Arbeiten sollen bis 6. Juni laufen. Bis dahin kommt zumindest tagsüber kein Fahrzeug an der Baustelle vorbei. Die Hoffmann-von-Fallersleben-Straße ist vom 18. bis 20. Mai  auf Höhe des Altenpflegeheimes gesperrt. Grund sind Kranarbeiten.

Weiterführende Artikel

Zwei weitere Straßen in Zittau gesperrt

Zwei weitere Straßen in Zittau gesperrt

Auf der Christian-Keimann-Straße starten ab Mittwoch die nächsten Bauarbeiten, auf der Gerhart-Hauptmann-Straße ab 2. Juni.

Die Bergstraße in Rosenthal wird am 19. Mai auf Höhe Am Galgenberg 4 gesperrt - von 7 bis voraussichtlich 12 Uhr. Grund ist von der Stadt eine beauftragte Hubbühne, die dann dort für Baumarbeiten zum Einsatz kommt.

Die Sperrung der Gellertstraße folgt ab 25. Mai. Dort werden bis 4. Juni  im Bereich der Hausnummer 8c im Auftrag der Stadtwerke neue Hausanschlüsse verlegt. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau