Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Döbeln
Merken

Ukraine-Flüchtlinge in Döbeln: Verständigung nur per Übersetzungsapp

Eine Gruppe ukrainischer Flüchtlinge ist im Kanuheim in Döbeln untergekommen. Der Wille der Menschen vor Ort, zu helfen, ist groß. Alles andere wird improvisiert.

Von Jens Hoyer
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nils Götzel (oben. links) mit den Gästen aus der Ukraine vor dem Kanuheim auf der Bischofswiese. Mit Fahrrädern werden die Flüchtlinge zumindest ein bisschen mobiler.
Nils Götzel (oben. links) mit den Gästen aus der Ukraine vor dem Kanuheim auf der Bischofswiese. Mit Fahrrädern werden die Flüchtlinge zumindest ein bisschen mobiler. © Foto: Lutz Weidler

Döbeln. Die Saison im Kanuheim auf der Bischofswiese hat noch nicht begonnen aber trotzdem ist vor ein paar Tagen Leben in Gaststätte und Pension eingezogen.

Ihre Angebote werden geladen...