merken
Deutschland & Welt

Melania-Trump-Statue jetzt feuerfest

Eine Holzstatur der First Lady der USA ist nahe ihres Heimatortes in Slowenien niedergebrannt worden. Jetzt gibt es ein neues Monument, das länger halten soll.

Einheimische betrachten eine Bronzestatue, die die amerikanische First Lady Melania Trump zeigen soll. Die Plastik wurde von dem in Berlin lebenden US-Künstler Brad Downey angefertigt, aus Bronze.
Einheimische betrachten eine Bronzestatue, die die amerikanische First Lady Melania Trump zeigen soll. Die Plastik wurde von dem in Berlin lebenden US-Künstler Brad Downey angefertigt, aus Bronze. © Uncredited/AP/dpa

Sevnica. Eine von Unbekannten niedergebrannte Holzskulptur der US-Präsidentengattin Melania Trump (50) ist in Slowenien durch eine Kopie aus Bronze ersetzt worden. "Die Statue ist der ewigen Erinnerung an das originale Melania-Denkmal gewidmet", sagte der Künstler Rok Pahor am Dienstag der slowenischen Nachrichtenagentur STA. Das neue Monument steht an einem Wald bei Sevnica, der Heimatstadt von Melania Trump, an der Stelle, an der zuvor das Original stand. Es ist eine Schöpfung Pahors und des in Berlin lebenden amerikanischen Street-Art-Künstlers Brad Downey.

Das Original aus dem Juli 2019 hatten Unbekannte am 4. Juli dieses Jahres, dem amerikanischen Unabhängigkeitstag, niedergebrannt. Die Bronzekopie steht auf einem überhöhten Baumstumpf und winkt der Heimatstadt von Melania Trump zu. 

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Die 2019 enthüllte Holzskulptur des US-Künstlers Brad Downey, welche die US-First Lady Melania Trump darstellen soll, ist in der Geburtsstadt der US-Präsidentengattin ist wenige Monate später angezündet worden.
Die 2019 enthüllte Holzskulptur des US-Künstlers Brad Downey, welche die US-First Lady Melania Trump darstellen soll, ist in der Geburtsstadt der US-Präsidentengattin ist wenige Monate später angezündet worden. © Miro Majcen/AP/dpa

Den Körper des hölzernen Originals hatte ein himmelblaues Kleid umhüllt, wie es die Präsidentengattin bei der Amtseinführung von Donald Trump im Januar 2017 getragen hatte. Die Bronze-Statue ist nicht koloriert.

Downey bezeichnete seine slowenischen Melania-Arbeiten als Teil eines Kunstprojekts, das dazu dienen soll, das Verhältnis der örtlichen Bevölkerung zur prominenten Landestochter zu erforschen. Dieses ist kein besonders inniges. Die als Melanija Knavs geborene amerikanische First Lady wuchs zwar in der 5000-Einwohner-Stadt Sevnica auf und besuchte die achtklassige Grundschule. Doch seit mehr als 30 Jahren war sie dort nicht mehr zu Besuch. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt