merken
Zittau

Drei E-Autos pro Stromtankstelle

Die Zahl der Zapfsäulen und Ladepunkte im Landkreis Görlitz ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Trotzdem hinkt die Region bei der Entwicklung hinterher.

Eine der jüngsten Ladesäulen im Landkreis Görlitz ist die Am Pießnitztal 1 in Bernstadt. Sie wurde im Oktober eingeweiht.
Eine der jüngsten Ladesäulen im Landkreis Görlitz ist die Am Pießnitztal 1 in Bernstadt. Sie wurde im Oktober eingeweiht. © Rafael Sampedro (Archiv)

Innerhalb eines Jahres ist die Zahl der Stromtankstellen im Landkreis Görlitz um 145 Prozent gestiegen. Wie die Bundesregierung auf eine Anfrage des Abgeordneten Torsten Herbst (FDP) mitteilt, gab es Ende März 2019 zwischen Bad Muskau und Oybin sechs Ladesäulen und 22 weitere Ladepunkte. Ein Jahr später waren es 16 Säulen und 38 andere Möglichkeiten, E-Autos im öffentlichen Raum aufzutanken.

Im Vergleich zu den anderen Landkreisen und Kreisfreien Städten in Sachsen ist der Ausbau dieser Infrastruktur an der Neiße aber unterentwickelt. Nur in Nordsachsen gibt es noch weniger öffentliche Stromzapfstellen. Spitzenreiter ist die Stadt Leipzig mit 290. Insgesamt weist die Bundesnetzagentur für ganz Sachsen reichlich 1.500 aus.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Damit versorgt jede der Stromtankstellen rein rechnerisch drei einheimische  Elektroautos. Nach Angaben des Landratsamtes und der Bundesregierung sind zum 1. Januar 2020 insgesamt 167 der Fahrzeuge für Einwohner des Kreises zugelassen gewesen. Nicht mitgerechnet sind Hybrid- und Fahrzeuge von außerhalb, die die Zapfsäulen nutzen.

Bei der Zulassung neuer E-Autos im Jahr 2019 liegt der Landkreis Görlitz sogar auf dem letzten Platz in Sachsen. An der Neiße entschieden sich 46 Fahrer für diese Kraftstoffart. Die meisten neuen E-Autos - 288 - wurden in Leipzig zugelassen. 

Weiterführende Artikel

Klickstark: Neuer Urologe für Zittau

Klickstark: Neuer Urologe für Zittau

Für den verstorbenen Josef Schmitz gibt's ab Mai einen Nachfolger. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir diesen Montag berichteten.

Das erste Auto mit E-Kennzeichen in der Region Löbau-Zittau war Ende 2015 zugelassen worden. Für den gesamten Kreis hatte das Landratsamt damals vier E-Pkw in seiner Kartei.  

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau