merken

Bautzen

Weniger Grippefälle

Die Zahl der Neuerkrankungen im Landkreis Bautzen geht weiter zurück. Zu Monatsanfang sah das noch anders aus.

Die Zahl der Grippefälle im Landkreis Bautzen ist  rückläufig - mittlerweile seit zwei Wochen.
Die Zahl der Grippefälle im Landkreis Bautzen ist rückläufig - mittlerweile seit zwei Wochen. © Symbolfoto: dpa

Bautzen. Die zweite Woche in Folge ist die Zahl der neu an der Virusgrippe Erkrankten im Landkreis Bautzen spürbar zurückgegangen. Das geht aus der aktuellen Statistik des Landratsamtes hervor. Nach dem kräftigen Anstieg in der ersten März-Woche – da waren mit 218 die meisten Neuerkrankungen binnen einer Woche registriert worden – sank die Zahl in der darauffolgenden Woche auf 179 Fälle. In der dritten März-Woche lag sie nun bei 116.

Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Grippesaison liegt im Kreis Bautzen bei 1.489 – und damit deutlich über der des Vorjahres. 2019 waren zum gleichen Zeitpunkt 1.157 Influenza-Erkrankte registriert. Anders als damals gab es in diesem Jahr auch schon einen Grippe-Toten. Dieser Fall stammt aus der ersten Februar-Woche. Insgesamt stellen die gemeldeten Fälle nur einen Teil der tatsächlich am Influenza-Virus Erkrankten dar. Denn nicht jeder, der Symptome aufweist, wird getestet. (SZ)

Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.