merken
Pirna

Wenn Achim um die Wurst schreit

Am Pirnaer Thälmannplatz steigt ab 30. Juli ein großer Blumen- und Fischmarkt. Dabei gibt es auch gehörig was auf die Ohren.

Wurst-Achim in voller Fahrt: Er hält den Marktschrei-Weltrekord mit 110 Dezibel.
Wurst-Achim in voller Fahrt: Er hält den Marktschrei-Weltrekord mit 110 Dezibel. © Stephan Schuetze

Joachim Pfaff gilt eher nicht als Mann der leisen Töne. Unter seinem Künstlernamen "Wurst-Achim" läuft er geräuschtechnisch regelmäßig zu Höchstform auf. Seit 35 Jahren arbeitet Achim als Marktschreier und verkauft Wurst - mit Lautstärke und Erfolg. 2013 wurde er Deutscher Meister der Marktschreier, seit 2009 hält er überdies den Marktschrei-Weltrekord - mit 110 Dezibel, so laut wie eine Kreissäge und nah dran am Düsenflugzeug. Er wurde schon als lautestes Lebewesen der Welt betitelt, in einer RTL-Show besiegte er mal lautstärketechnisch einen Brüllaffen. 

Drei Tage lang wird Wurst-Achim nun auch die hiesigen Ohren verwöhnen. Auf dem Ernst-Thälmann-Platz in Pirna steigt vom 30. Juli bis 1. August ein großer Blumen- und Fischmarkt. "Mit dabei sind die besten Marktschreier der Republik", sagt Anja Borgschulze von der Event- und Werbeagentur "Jobo", die den Markt veranstaltet. 

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Die lautstarken Händler bieten ihre Waren an den drei Tagen jeweils von 10 bis 19 Uhr feil, offiziell eröffnet wird der Markt am 30. Juli, 11 Uhr. 

Zu erleben gibt es dabei eine gut gemischte Lebensmittel-Schreivielfalt: Wurst-Achim, Blumen-Angie, Aal-Ole, Nudel-Anne, Knabber-Paul, Käse-Maik sowie Käthe-Kabeljau mit ihrem Fisch-Imbiss. Für die Gäste gibt es aber auch andere Sachen vom Grill. 

Trotz des ganzen Geschreis gilt aber: Marktbesucher sollten den Mindestabstand von 1,50 Meter einhalten und die geltenden Hygienevorschriften beachten.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna