Anzeige

Wie Eigentümer ihre Rente aufwerten

Die Verrentung der eigenen vier Wände kann vor Altersarmut schützen. So gibt es mehr Geld – und Wohnung oder Haus bleiben lebenslang erhalten.

Für in die Jahre gekommene Eigentümer kann sich eine Verrentung lohnen – allerdings sollten sie sich dafür von einem Experten Hilfe holen.
Für in die Jahre gekommene Eigentümer kann sich eine Verrentung lohnen – allerdings sollten sie sich dafür von einem Experten Hilfe holen. © PR/Reppe & Partner Immobilien

Immobilienbesitzer im Ruhestand sind besorgt. Sie blicken auf eine Zukunft mit Altersarmut und niedrigen Renten – obwohl sie Eigentum besitzen. Doch das ruhende Vermögen kann durch eine Verrentung freigesetzt werden – sodass die Immobilie als zusätzliche Altersvorsorge dient.

Anzeige
So leicht ist der Immobilienverkauf

Keine Zeit verschwenden und mit Profis arbeiten: Das erhöht die Verkaufschancen einer Immobilie erheblich.

Wann ist eine Verrentung vorteilhaft?

Eine Verrentung bietet sich dann an, wenn Eigentümer mehr Rente wollen – ohne dafür die eigene Wohnung verlassen zu müssen. Zwar verkaufen sie das Haus oder die Wohnung, müssen aber nicht ausziehen. Statt des Kaufpreises erhalten sie eine monatliche Rente.

Besonders für Rentner ab 65 Jahren kann eine Verrentung interessant sein. Aber nur, wenn die Immobilie

  • bewohnt und im guten Zustand ist, 
  • ein entsprechender Marktwert der Immobilie vorhanden ist
  • und schuldenfrei ist.

Nur dann sollten Immobilienbesitzer über eine Verrentung im Gegensatz zum Verkauf nachdenken.

Welche Rentenmodelle gibt es?

Verrentung ist nicht gleich Verrentung. Grundsätzlich gibt es drei Modelle: die befristete Zeitrente, die lebenslange Leibrente und das Nießbrauchrecht. Bei den ersten beiden Varianten wird das Wohnrecht ins Grundbuch eingetragen. Zudem vereinbaren Käufer und Verkäufer eine monatliche Rente. Diese wird entweder befristetet auf mehrere Jahre oder lebenslang ausgezahlt. Beim dritten Modell lassen Verkäufer das Nießbrauchrecht statt des Wohnrechts in das Grundbuch eintragen. Das heißt: Immobilienbesitzer können ihre Immobilie trotz Verkauf nicht nur zum Wohnen nutzen. So dürfen sie diese zum Beispiel auch vermieten.

Die Immobilienverrentung ist eine individuelle und komplizierte Sache. Eigentümer sollten diesen Weg nicht allein gehen. Reppe & Partner Immobilien unterstützt sie gern persönlich. Für eine erste Einschätzung gibt es online den Verrentungs-Rechner sowie den kostenlosen Dresdner Immobilienabend des Unternehmens: "Das können Sie mit Ihrer Immobilie im Alter tun", 25. November 2020, 18 Uhr, im Restaurant SchillerGarten Dresden. 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Allgemeine Kontaktinformationen:

REPPE & PARTNER IMMOBILIEN®
Verwaltung | Vermittlung | Bewertung
Neubertstraße 23a
01307 Dresden

Telefon: +49 (0) 351 444 94-11
Telefax: +49 (0) 351 444 94-51
E-Mail: [email protected] | Kontaktformular | Internet: www.reppe.de | Facebook: reppedresden

Geschäftszeiten:
Montag bis Freitag von 9 bis 17

Sprechzeiten der Verwaltung und nach Vereinbarung:
Montag und Freitag von 9 bis 12 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hier geht es zur Unternehmenswelt Reppe & Partner Immobilien.