merken

Wer fuhr mit Kratzern weiter?

Die Polizei sucht nach dem Opfer eines riskanten Überholmanövers auf der S 81.

© dpa

Moritzburg. Am Mittwochnachmittag gegen 13.45 Uhr war ein silbergrauer VW Golf (Fahrer 76) auf der S 81 zwischen Auer und Friedewald unterwegs. Auf der Strecke, unweit des Abzweigs nach Friedewald, überholte er einen Lkw. Ein entgegenkommendes Fahrzeug musste deswegen auf den Randstreifen ausweichen. Trotzdem stießen die beiden Wagen seitlich zusammen. Der Entgegenkommende setzte anschließend seine Fahrt fort.

Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de

Die Polizei bittet den unbekannten Autofahrer, sich zu melden.

Hinweise nehmen das Polizeirevier Meißen oder die Dresdner Polizei unter 0351 4832233 entgegen.

Aus dem Polizeibericht

Streit in Asylunterkunft

Riesa. Am Mittwochabend gegen 20.45 Uhr kam es in der Asylunterkunft an der Dresdner Straße zu einer Auseinandersetzung. Bisherigen Ermittlungen zufolge waren mehrere Bewohner in Streit geraten, welcher wenig später in Handgreiflichkeiten mündete. Ein Iraner (18) sowie ein Afghane (18) erlitten leichte Verletzungen und mussten ambulant behandelt werden. Die Polizei war mit vier Funkstreifenwagen im Einsatz und trennte die Kontrahenten. Ermittlungen wegen Körperverletzung wurden eingeleitet.

Unfall beim Abbiegen

Großenhain. Eine 20-Jährige befuhr am Mittwoch gegen 7.30 Uhr mit ihrem VW Polo die Mülbitzer Straße in Großenhain und wollte nach rechts auf die Öhringer Straße abbiegen. Dabei stieß sie mit einem Kleintransporter (Fahrer 51) zusammen, der auf der Öhringer Straße stadtauswärts fuhr. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf insgesamt 2.500 Euro geschätzt.

Mopedfahrer verletzt

Großenhain. Ein Motorroller (Fahrer 15) und ein VW Polo (Fahrerin 25) waren am Mittwochmittag gegen 12.40 Uhr auf der Elsterwerdaer Straße in Großenhain unterwegs. Unweit der Schillerstraße wollte der VW Polo nach links abbiegen und bremste. Dies bemerkte der 15-Jährige zu spät und fuhr auf. Dabei verletzte er sich leicht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 1.200 Euro.

Vermisste 14-Jährige ist wieder da

Dresden/Landkreis. Die Dresdner Polizei hatte öffentlich nach der seit Sonntagabend vermissten Melanie S. gesucht. Nun konnte die Suche eingestellt werden, denn die 14-Jährige kehrte selbst nach Hause zurück. Sie ist der Polizei zufolge wohlauf.

1 / 4