merken

Löbau

Wer steckt bloß Bahnschwellen in Brand?

Unbekannte haben auf dem Viadukt in Schwan ein Feuer zwischen den Gleisen entzündet. In Großschönau waren Sprayer unterwegs.

Die Bahnschwellen waren Ziel von Brandstiftern. Die Feuerwehr kam zum Einsatz.
Die Bahnschwellen waren Ziel von Brandstiftern. Die Feuerwehr kam zum Einsatz. © Bundespolizei

Brandstifter haben am Montagabend in Schwan mehrere Eisenbahnschwellen entzündet. Die Feuerwehren aus Herrnhut und Ruppersdorf konnten die Stellen zügig löschen, sodass kein größerer Schaden entstand. Ein Hubschrauber der Bundespolizei kam zum Einsatz. Er konnte jedoch keine Täter ausfindig machen, berichtet deren Sprecher Ronny Probst. Ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung läuft.

Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Die Bundespolizei hat zudem am Montag festgestellt, dass Unbekannte in Großschönau eine Bahnbrücke großflächig mit verschiedenen Graffitis besprühten. "Wobei man bei den vorgefundenen Schriftzeichen nicht von Kunst, sondern eher von Schmierereien reden muss", äußert Ronny Probst. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Wieder Lagerfeuer im Bahngleis gemacht

Nach dem Brand auf der Strecke bei Herrnhut haben Unbekannte nun bei Ruppersdorf gezündelt. In Großschönau zerstörten Täter ein Andreaskreuz.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau