merken

Zittau

Wer steckt hinter den Baustellen-Dieben?

Zwei Männer haben in Waltersdorf eine Rüttelplatte mitgehen lassen. Das Treiben blieb nicht unbeobachtet.

Symbolbild.
Symbolbild. © SZ

Ein Zeuge hat am Dienstagnachmittag ein verdächtiges Treiben an einer Baustelle an der Windgasse in Waltersdorf beobachtet: Zwei Unbekannte verluden dort eine Rüttelplatte in einen dunklen Peugeot mit tschechischem Kennzeichen.

Weil das dem Beobachter verdächtig vorkam, alarmierte er sofort die Polizei. "Die jungen Männer sprangen derweil in den dunklen Pkw und verschwanden in Richtung Grenze", berichtet diese. Die Baumaschine von Wacker im Wert von etwa 1.000 Euro nahmen sie mit.

Anzeige
Bereit zum Abheben?

Los geht's auf einen spannenden Flug in die Welt der Wertpapiere.

Streifen des Reviers Zittau-Oberland, der Bundespolizei Ebersbach und aus Tschechien nahmen umgehend die Fahndung nach dem Peugeot auf, bei dem es sich um einen 206 oder 207 handeln soll. Das Auto blieb jedoch verschwunden.

Laut dem Zeugen waren die Täter etwa 1,70 Meter groß und zwischen 20 und 25 Jahren alt. Sie hatten kurze dunkle Haare, einen dunklen Teint und trugen kurze dunkle Sachen. 

Die Kriminalisten suchen nach weiteren Zeugen. Wer Angaben zu einem dunklen Peugeot mit tschechischem Kennzeichen machen kann, wem ein solches Fahrzeug im Bereich von Baustellen aufgefallen ist und die oben beschriebenen Personen gesehen hat, soll sich an die Kriminalpolizeiinspektion Görlitz (03581 468100) wenden.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau