merken
Döbeln

Wer will bei Umzug mitmarschieren?

150 Vereine sind gefragt worden, ob sie sich am Döbelner Heimatfestzug beteiligen wollen. Viele haben sich noch nicht zurückgemeldet.

Jörn Hänsel mit den Kostümen für die Standartenträger beim Festumzug.
Jörn Hänsel mit den Kostümen für die Standartenträger beim Festumzug. © Jens Hoyer

Döbeln. Eine Arbeitsgruppe bei den Stadtwerken organisiert wieder den Umzug beim Heimatfest im Juni kommenden Jahres. 150 Vereine der Region waren angeschrieben worden, ob sie sich beteiligen wollen.

Um die 20 hätten sich bisher erst zurückgemeldet, sagte Jörn Hänsel vom Miskus, der bei der Organisation die Fäden in der Hand hat. „Bis auf eine Absage haben alle ihre Teilnahme bestätigt.“ 

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Fehlen noch die Reaktionen von etwa 130 anderen Vereinen. Bis 15. September sollten sie sich bei Jörn Hänsel gemeldet haben.

„Wir sind gerade dabei, den Bedarf für die einzelnen Bilder des Festumzugs zu erfassen und zu ermitteln, wo wir die Kostüme herbekommen“, sagte Hänsel. Auch mit der Stadt seien schon Absprachen getroffen worden. 

Die Kontakte zu den Ämtern der Verwaltung knüpft ein Insider. Der ehemalige Bürgermeister Hans-Joachim Egerer, jetzt Stadtrat der CDU, ist Mitglied der Arbeitsgruppe. „Es hat schon viel Zeit investiert“, sagte Hänsel.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln