Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Deutschland & Welt
Merken

Wer wurde im Reichstag geboren?

Der Bundestag sucht Bürgerinnen und Bürger, die in den letzten Kriegsjahren in einem ganz besonderen Interims-Kreißsaal geboren wurden.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© dpa/Paul Zinken (Symbolfoto)

Berlin. Der Bundestag sucht Menschen, die im Reichstag geboren sind. Wer in den letzten Kriegsjahren dort zur Welt gekommen ist, wird am 8. September zu einer Feier eingeladen, heißt es in einer Pressemitteilung des Bundestags. 

Die Geburtsstation der Charité war in den letzten Kriegsjahren in den Keller des Reichstags verlegt worden. Im Laufe des Jahres feiern die 1944 dort Geborenen ihren 75. Geburtstag. "Die Jubilare von heute waren damals Kinder, die Hoffnung gaben in einer dunklen Zeit für unser Land", sagte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU).

Der Bundestag übernimmt für die Reichstagskinder die Kosten für An- und Abreise und eine Übernachtung. Wer "Reichstag" in seiner Geburtsurkunde stehen hat, ist aufgerufen, sich bei der Bundestagsverwaltung zu melden. (dpa)