merken

Radebeul

Wer zerschlägt Autoscheiben in Radebeul?

Die Polizei bittet Bürger erneut um Hilfe, nachdem bereits mehrfach reihenweise Fahrzeuge beschädigt worden sind.

Eine der eingeschlagenen Autoscheiben im Osten Radebeuls.
Eine der eingeschlagenen Autoscheiben im Osten Radebeuls. © Polizei

Radebeul. Es geht jetzt schon ein Jahr so. Immer wieder finden Anwohner am Morgen Scheiben an ihren Autos eingeschlagen. Zu Jahresbeginn 2019 waren es mehrere Fahrzeuge in der Nähe vom Waldstraßenviertel oberhalb der Meißner Straße in Radebeul-Ost. Dann taucht im Mai in den Polizeimeldungen die Gutenbergstraße auf. Immer wieder sind Scheiben der geparkten Fahrzeuge eingeschlagen, gestohlen wurde nichts.

Die jüngsten Anzeigen gab es nach der Nacht vom letzten Freitag zum Sonnabend – neun zerstörte Heck und Seitenscheiben. Wieder Gutenbergstraße, August-Bebel-Straße, Nizzastraße, Roseggerstraße bis zur Lößnitzgrundstraße. Kripochef Jörg Kretzschmar bittet die Bürger Stadt, verdächtige Beobachtungen dazu schnell zu melden. Brüstet sich jemand mit den Taten? Der Abstand zwischen den Zerstörungen deutet daraufhin, dass der Täter jeweils eine Zeit lang nicht in der Stadt war.

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Hinweise bitte an das Revier Meißen, Polizeiposten Radebeul, Telefon 0351 83714207 oder an die 110

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.