merken

Hoyerswerda

Werbung für den Handball

Auch in Hoyerswerda gab es eine Aktion zum deutschlandweiten Handballtag. Sie bot Vielfalt für Groß und Klein.

Die Familien hatten bei den Staffelspielen viel Spaß, freuten sich im Anschluss über Urkunden und kleine Präsente.
Die Familien hatten bei den Staffelspielen viel Spaß, freuten sich im Anschluss über Urkunden und kleine Präsente. © Foto: Werner Müller

Von Werner Müller

Hoyerswerda. Etwa 80 Kinder eroberten am Samstag die VBH-Arena in der Herrmannstraße. Der „Tag des Handballs“, der auf Initiative des Deutschen Handball-Bundes (DHB) ins Leben gerufen wurde, fand deutschlandweit statt. Und die Veranstaltung wurde zu einem richtigen Familienfest. Unter anderem konnten Sechs- bis Elfjährige das Handball-Spielabzeichen erwerben. Außerdem wurde der sogenannte „Hannibal-Pass“ vorgestellt.

Anzeige
Der Garant für beruflichen Erfolg

Der Meistertitel ist und bleibt das höchste Qualitätssiegel im Handwerk. Die Handwerkskammer Dresden bietet für viele Handwerksberufe Meisterkurse an.

Dazu hatte sich der veranstaltende SC Hoyerswerda angemeldet und sogar ein Ausrüstungs-Premiumpaket gewonnen. Um den Hannibal-Pass zu erhalten, mussten fünf Spielstationen absolviert werden. Dabei wurden unter anderem Koordination, Schnelligkeit und Treffsicherheit unter Beweis gestellt. Je nach Altersgruppe konnten die Kinder Punkte dafür bekommen. Als Ergebnis erhielten die teilnehmenden Kinder das Handballabzeichen in Bronze, Silber oder Gold – je nach erreichter Punktzahl.

Nach dem Stationsbetrieb gab es einen weiteren Höhepunkt an diesem Handballtag: Es starteten fünf Familienstaffeln zum Wettbewerb um die handballsportlichste Familie des Tages zu ermitteln. Alle waren mit viel Ehrgeiz bei der Sache, es war schön, zu sehen, wie Kinder und Eltern gemeinsam in Aktion waren. Nach der Siegerehrung wurde Mitorganisator Jörg Wiedemann mit einem Fanshirt des DHB ausgezeichnet.

Die ganz kleinen Gäste vergnügten sich auf der Hüpfburg, es gab Zuckerwatte und Gegrilltes und mit etwas Glück konnte man auch bei der Tombola etwas gewinnen.