merken

Werbung um Ärzte auf allen Kanälen

Das Netzwerk Ärzte für Ostsachsen hat von Studenten einen Imagefilm auf dem Internetkanal Youtube erstellen lassen. Angeschaut wird er oft.

© André Schulze

Niesky/Region. Das Netzwerk Ärzte für Ostsachsen zieht im Kampf um mehr Fach- und Hausärzte für die Oberlausitz alle Register. Neuester Coup ist ein Imagefilm auf dem Internetkanal Youtube, der bei einem Besuch von drei Studenten der Universität Greifswald im Landkreis Görlitz im Mai entstand. Seitdem er im Juni online ging, wurde er über sechstausend Mal angeklickt. Es ist bereits der fünfte Film des Netzwerks.

Der Zusammenschluss aus Ärzten verschiedener Fachrichtungen – das MVZ Rothenburg ist das einzige institutionelle Mitglied – verfolgt das Ziel, den Ärztemangel aktiv zu bekämpfen und junge Ärzte in die Oberlausitz zu holen. Im Frühjahr beteiligte sich der Manager des Netzwerks, der Nieskyer Hans-Joachim Tauch, mit einem Stand an der Ausbildungsmesse Insidertreff in Löbau, organisierte gemeinsam mit der Kreisärztekammer eine Fachtagung in Bautzen und einen lockeren Treff für Löbauer Ärzte. Die Mediziner sollen als Multiplikatoren das Vorhaben nach außen tragen und als Ansprechpartner für interessierte junge Ärzte oder Medizinstudenten wirken.

Anzeige
Hier werden Azubis gesucht!
Hier werden Azubis gesucht!

Die Schule neigt sich dem Ende und ihr habt keine Ahnung was ihr beruflich machen wollt? Diese Firmen haben freie Ausbildungsplätze.

Das Netzwerk ist seit seiner Gründung um mehr als das Doppelte gewachsen. Taten sich 2010 zwölf Ärzte zusammen, waren es Anfang diesen Jahres bereits 27. Bisher letzter Neuzugang ist der Bautzener Orthopäde Dr. Ronny Michler. Mehr dazu in der morgigen SZ. (SZ/sdt)