merken

Werkkunstmarkt auf Klaffenbach

Der 17. Werkkunstmarkt am 3. und 4. November im Wasserschloss Klaffenbach präsentiert neben originellen und individuellen Kunsthandwerks- und Designgegenständen in einer Sonderausstellung neue und traditionelle Spielzeuge und Lernhilfen.

© Kristin Schmidt

Der 17. Werkkunstmarkt am 3. und 4. November im Wasserschloss Klaffenbach präsentiert neben originellen und individuellen Kunsthandwerks- und Designgegenständen in einer Sonderausstellung neue und traditionelle Spielzeuge und Lernhilfen. Es gibt unter anderem erzgebirgische Holzspielwaren, faltbare Spielzeuge und Figuren aus Papier, Karton und Pappe oder Kaleidoskope zu entdecken und zu kaufen. Auch „Tictoys – Die neue Spielzeugkultur“ präsentiert neue Kreationen von Bewegungsspielen aus Naturmaterialien. Im Kontrast zum historischen Ambiente des Wasserschlosses Klaffenbach stellen Gestalter, Kunsthandwerker, Designer und kleine ausgewählte Manufakturen traditionell beim Werkkunstmarkt ihre neuesten Kreationen vor und laden zum Schauen, Staunen und Shoppen ein.

Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Geöffnet: Sa. 10 bis 18 Uhr, So. 10 bis 17 Uhr; Eintritt 5 Euro; erm. 3 Euro; Empfehlung: Tickets mit Zeitfenster unter www.werkkunstmarkt.de ermöglichen den Einlass zur gebuchten Uhrzeit.