merken
Bischofswerda

13.000 Euro für ehrenamtliche Initiativen

In der Region Westlausitz läuft ein Wettbewerb in den Bereichen Umwelt und Jugend. Dafür können bis Ende August Projekte eingereicht werden.

Für Projekte für den Umweltschutz sowie die Kinder- und Jugendarbeit steht in Bischofswerda und Umgebung Fördergeld bereit.
Für Projekte für den Umweltschutz sowie die Kinder- und Jugendarbeit steht in Bischofswerda und Umgebung Fördergeld bereit. © Symbolfoto: SZ-Archiv

Bischofswerda. Die Ile-Region Westlausitz, der unter anderem Bischofswerda, Frankenthal, Großharthau und Rammenau angehören, fördert Projekte für den  Umweltschutz sowie in der Kinder- und Jugendarbeit mit insgesamt 13.000 Euro. Wie das Regionalmanagement mitteilt, sind Bewerbungen bis zum 31. August möglich.

In der Kategorie "Für unsere Umwelt" geht es um Initiativen für den Umwelt- und Naturschutz, Nachhaltigkeit und alternative Mobilität. In der Kategorie "Für unsere Zukunft" wird Engagement in den Bereichen Kinder- und Jugendarbeit, Nachwuchsförderung sowie  Bildung und Kultur honoriert. Sowohl bereits verwirklichte Projekte, die maximal fünf Jahre zurück liegen dürfen, als auch Ideen für neue Vorhaben können für den Wettbewerb eingereicht werden. 

Anzeige
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken

schaffer-mobil feiert 30. Jubiläum. Es warten Workshops, Top-Neuheiten und jede Menge Angebote. Vor allem Gebrauchte werden zum Schnäppchen.

Teilnehmen dürfen Vereine, Verbände und Stiftungen, Privatpersonen sowie öffentliche Einrichtungen,  wie zum Beispiel Feuerwehren und Schulen in der Westlausitz. Die Ausschreibung findet man im Internet. (SZ) 

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda