merken
Deutschland & Welt

Es wird noch einmal heiß

Grau und regnerisch war es zuletzt in vielen Teilen des Landes. Doch schon am Freitag kehrt der Sommer nach Deutschland zurück.

Bereits am Freitag präsentiert sich das Wetter mit blauem Himmel und Sonnenschein. Allerdings kann es etwas dauern, bis sich die Nebelfelder endlich aufgelöst haben.
Bereits am Freitag präsentiert sich das Wetter mit blauem Himmel und Sonnenschein. Allerdings kann es etwas dauern, bis sich die Nebelfelder endlich aufgelöst haben. © Thomas Warnack/dpa (Symbolbild)

Offenbach. Es wird in den kommenden Tagen noch einmal heiß: "Ein ausgedehntes Hochdruckgebiet hat Deutschland in den kommenden Tagen im Griff", sagte die Meteorologin Jacqueline Kernn vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach am Donnerstag. Im Südwesten seien sogar 30 Grad möglich. Von Temperaturrekorden ist Deutschland aber weit entfernt: 1947 wurden Mitte September verbreitet über 30 Grad gemessen, in Hamburg waren es sogar über 35 Grad.

Bereits am Freitag präsentiert sich das Wetter mit blauem Himmel und Sonnenschein, die Temperaturen steigen auf 22 bis 28 Grad. Zu Beginn des Wochenendes geht es im Süden mit diesem Sonnenwetter bei ähnlichen Temperaturen weiter. Allerdings kann es etwas dauern, bis sich die Nebelfelder endlich aufgelöst haben. Im Nordwesten und Norden sind die Aussichten nicht ganz so gut: Hier dominieren Wolken den Himmel, es kann etwas regnen.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Am Sonntag wird es sonnig und heiter, die Temperaturen steigen verbreitet auf 24 bis 30 Grad. Nur im Norden bleibt es bei 19 bis 24 Grad deutlich kühler. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt