merken
Deutschland & Welt

Hagelsturm auf Mallorca: Teile der Ferieninsel ganz in Weiß

Hagelkörner, die teilweise so groß wie Tomaten waren, bildeten in Cala Ratjada und Son Servera eine bis zu dreißig Zentimeter dicke weiße Schicht.

Cala Ratjada auf Mallorca versinkt im Schnee.
Cala Ratjada auf Mallorca versinkt im Schnee. ©  Screenshot Twitter

Palma. Von wegen im Süden ist es auch im Herbst immer schön warm: Teile Mallorcas, der liebsten Ferieninsel der Deutschen, sind von einem heftigen Hagelsturm kurzzeitig in eine weiße Winterlandschaft verwandelt worden.

Hagelkörner, die teilweise so groß wie Tomaten waren, bildeten in Cala Ratjada und Son Servera an der Ostküste der Insel eine bis zu dreißig Zentimeter dicke weiße Schicht.

Anzeige
Hoffnung auf weiße Weihnachten?
Hoffnung auf weiße Weihnachten?

Ob mit oder ohne Schnee - sächsische.de bietet Tipps und Tricks für eine gemütliche Weihnachtszeit!

Lange hielt sich die weiße Pracht jedoch nicht, heftiger Regen und Temperaturen um die 14 Grad ließen die aufgetürmten Hagelmassen am Donnerstag schnell schmelzen, wie die "Mallorca Zeitung" schrieb. Am Leuchtturm von Capdepera seien binnen zehn Minuten 20 Liter Wasser pro Quadratmeter gemessen worden.

Auch für Freitag und die kommenden Tage wurde mit viel Regen, starken Sturmböen und hohem Wellengang gerechnet. Es gab sogar Warnungen vor einem sogenannten Medicane, einem Sturmtief ähnlich wie ein Hurrikan in den Tropen, nur im Mittelmeer. Die Stürme über dem Mittelmeer sind nach Angaben von Experten durch den Klimawandel häufiger und heftiger geworden. Erst ab Mittwoch könnten die Temperaturen wieder auf 20 Grad steigen. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt