merken
Deutschland & Welt

Thüringer Dorf unter Wasser

Die Polizei hat Gierstädt abgesperrt. Der kleine Ort im Landkreis Gotha wurde komplett überflutet.

Helfer beseitigen Unrat aus einem Dorfbach nach heftigen Regenfällen in Gierstädt am Sonntagmorgen.
Helfer beseitigen Unrat aus einem Dorfbach nach heftigen Regenfällen in Gierstädt am Sonntagmorgen. © dpa

Gierstädt. Nach starken Regenfällen am Wochenende steht der thüringische Ort Gierstädt bei Erfurt unter Wasser. Alle Zufahrtsstraßen wurden am Sonntagmorgen gesperrt, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Der Ort sei komplett überflutet, eine Umleitung wurde eingerichtet.

Weiterführende Artikel

Schauer und Gewitter ziehen über Sachsen

Schauer und Gewitter ziehen über Sachsen

Regen bringt Abkühlung nach Sachsen. Unwetter in Tschechien sorgen für Hunderte Feuerwehreinsätze. Alle Infos zur Wetterlage im Newsblog.

Ein Toter nach schweren Unwettern

Ein Toter nach schweren Unwettern

Heftige Regenfälle und Sturm haben im Westen Deutschlands große Schäden angerichtet. In Stuttgart kam ein Bauarbeiter ums Leben.

In dem kleinen Ort im Landkreis Gotha waren zehn Feuerwehren mit 74 Kräften im Einsatz, sagte ein Sprecher der Rettungsleitstelle Gotha. Demnach seien auch größere Schlammmassen aus einem umliegenden Waldgebiet in den Ort gespült worden.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Bereits am Freitagabend hatte Starkregen in dem kleinen Ort Mosbach im Wartburgkreis großen Schaden angerichtet. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt