merken
Sachsen

Spätsommer sorgt für Temperaturrekorde

In mehreren Orten in Sachsen wurden am Montag alte Höchstwerte übertroffen. Und es bleibt warm im Freistaat.

Der Spätsommer heizt Deutschland weiter ein.
Der Spätsommer heizt Deutschland weiter ein. © dpa/Thomas Warnack

Leipzig. Für Temperaturrekorde an verschiedenen Messstationen hat das sommerliche Wetter am Montag in Sachsen gesorgt. So seien etwa in Hoyerswerda 30,3 Grad und im Raum Meißen 30,2 Grad gemessen worden, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Dienstagmorgen. Das seien 1,8 und 1,6 Grad mehr als am gleichen Tag vor vier Jahren, als das Wetter die vergangenen Rekordmarken setzte.

Weiterführende Artikel

Sachsens Freibäder bleiben zu

Sachsens Freibäder bleiben zu

Die Freibäder können von den aktuellen Temperaturen kaum mehr profitieren. Badelustige müssen oft vor der Tür bleiben.

Am Dienstag pendelt sich das Thermometer auf maximal 30 bis 33 Grad ein, in den Hochlagen zwischen 24 und 30 Grad. Dabei sei nur mit schwachem Wind zu rechnen, sagte der DWD-Sprecher. In der kommenden Nacht müssen sich besonders die Menschen im Raum Bautzen auf warme Temperaturen von bis zu 20 Grad einstellen. (dpa)

Anzeige
Nostalgie-Ferien
Nostalgie-Ferien

Aktiv in der Natur - und himmlisch schlafen in historischen Häusern.

Mehr zum Thema Sachsen