Merken

Wetterchaos sorgt für viele Unfälle

Der erste Wintereinbruch und schon passieren doppelt so viele Unfälle als sonst. Das und mehr im Polizeibericht.

Teilen
Folgen
© dpa

Bautzen. Fuß vom Gas hieß es ab Mittwochnachmittag für alle Kraftfahrer. Schnee- und Eisglätte machten die Straßen gefährlich unsicher. Lkw und Sattelzugmaschinen blieben an Anhöhen und Bergen liegen. Bis Donnerstagmorgen zählt die Polizei 130 Unfälle. Das sind doppelt so viele, wie an normalen Tagen. Das teilte die Pressestelle der Polizei mit. Bei den Unfällen blieb es überwiegend bei Sachschäden, dennoch wurden 17 Personen verletzt. Allein 93 der Unfälle registrierte die Polizei am Mittwoch zwischen 15 und 21 Uhr.

So kam eine 20-Jährige mit ihrem Ford Focus auf der Straße von Rosenthal nach Neudörfel von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum. Die junge Frau wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Zwei Verletzte gab es auch bei einem Unfall auf der B 156 zwischen Commerau und Lieske. Ein Audi A5 kam in einer Rechtkurve auf winterglatter Fahrbahn nach links von der Spur ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Skoda Octavia. Offenbar hatte der Audi Fahrer seine Geschwindigkeit nicht den Witterungsbedingungen angepasst, heißt es von der Polizei.

Der Winterdienst des Landkreises Bautzen wir bis Donnerstag um 2 Uhr mit 23 Fahrzeugen im Einsatz. 168 Tonnen Tausalz wurden dabei ausgebracht. (szo)

Polizeibericht vom 1. Dezember

Mopedfahrer schwer verletzt

Bautzen. Am Mittwochnachmittag kam es in Bautzen auf der S 119 zu einem Verkehrsunfall. Ein 49-Jähriger befuhr mit seinem Kleinkraftrad die Straße in Richtung Neukirch. Auf Höhe einer Bushaltestelle wollte der Mann kurz halten. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Der Mopedfahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Auto überschlägt sich

Straßgräbchen. Leichte Verletzungen erlitt am Mittwochabend eine junge Frau bei einem Unfall auf der S 94 in Straßgräbchen. Die 21-Jährige kam mit ihrem Hyundai aus derzeit noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich mehrmals und kam auf einem Feld zum Stehen. Die junge Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.

In Haus eingebrochen

Kamenz. Unbekannte sind in ein Gebäude im Kamenzer Spittelforst eingedrungen. Die Täter entwendeten einen Rasenmäher und diverses Kleinwerkzeug. Der Einbruch ereignete sich in den zurückliegenden zwei Wochen. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 500 Euro.

Unfallzeugen gesucht

Pulsnitz/Ohorn. Zeugen sucht die Polizei zu einem Unfall am Mittwochabend auf der A 4. Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem BMW in Richtung Görlitz. Zwischen Pulsnitz und Ohorn überholte er einen weißen Van. Als dieser ebenfalls nach links zog, berührten sich die Außenspiegel der beiden Autos. Anschließend entfernte sich das weiße Fahrzeug mit Dresdner Kennzeichen pflichtwidrig vom Unfallort. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Hinweise an das Autobahnpolizeirevier Bautzen, Telefon 03591 3670

Verkehrsunsicherer Lafetten-Anhänger

Weißenberg. Am Mittwochnachmittag kontrollierte die Polizei auf der Autobahn bei Weißenberg einen VW mit Lafetten-Anhänger. Weil die Bremsanlage an dem Starrdeichselanhänger nicht funktionierte, untersagte die Streife dem 36-Jährigen am Steuer die Weiterfahrt und fertigte eine Anzeige gegen den Halter und den Fahrer des Anhängers. Die zuständige Bußgeldstelle wird sich mit dem Fall befassen.

1 / 5