merken

Leipzig

Wie aus 10 Euro eine stolze Summe wird

Unbekannte haben Bundespolizisten in Leipzig zehn Euro hinter den Scheibenwischer gesteckt. Die Beamten hatten dafür Verwendung.

Die Bundespolizisten haben den Scheck am Donnerstag übergeben.
Die Bundespolizisten haben den Scheck am Donnerstag übergeben. © PR

Leipzig. Im April letzten Jahres machten Leipziger Bundespolizisten eine nicht ganz alltägliche Entdeckung an ihrem Dienstfahrzeug. Als sie an jedem Tag zu ihrem am Hauptbahnhof geparkten Wagen zurückkehrten, hatte ein Unbekannter einen Zehn-Euro-Schein hinter den Scheibenwischer gesteckt. Der Besitzer des Geldes war nicht ausfindig zu machen, und so hatten die Beamten Zeit, sich nach einem sinnvollen Zweck für den Schein umzuschauen.

Wie die Leipziger Dienststelle jetzt mitteilt, hatte eine Ermittlerin die Idee, die zehn Euro als erste Einzahlung für eine Spendenaktion zu betrachten. Unter dem Motto "Aus einem 10-EUR-Schein kann etwas GROßES werden", sammelten die Beamten anschließend fleißig für einen guten Zweck. Ob dabei auch die Dienstmützen durch die Amtsstuben wanderten, ist nicht bekannt. Wohl aber der Empfänger von 900 Euro, die bei der Aktion zusammenkamen. Die Wahl der Polizisten fiel auf den Verein "Kinderhospiz Bärenherz Leipzig", der am Donnerstag den Spendenscheck in Empfang nahm.  (SZ/mja)

Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.