merken
Görlitz

Wie die Sparkasse ab Montag auf Corona reagiert

Prinzipiell bleiben alle Filialen des Kreditinstitutes im Kreis Görlitz offen. Trotzdem gibt es bei manchen Einschränkungen.

Symbolbild
Symbolbild © Julian Stratenschulte / dpa

Die Sparkasse im Landkreis Görlitz stellt sich auf eine längere Phase ein, wo sie und ihre Kunden mit dem Corona-Virus leben müssen. 

Deshalb öffnet sie diverse Filialen ab kommendem Montag nur noch tageweise. Betroffen davon sind:

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

  • Montag, Mittwoch, Donnerstag sind geöffnet: Filiale Görlitz-Rauschwalde, Filiale Görlitz-Königshufen, Filiale Neusalza-Spremberg, Filiale Ebersbach, Filiale Herrnhut, Filiale Großschönau, Filiale Olbersdorf 
  • Dienstag und  Freitag öffnen diese Filialen: Görlitz-Weinhübel, Reichenbach, Oppach,  Eibau, Seifhennersdorf, Oderwitz .
  • Die gewohnten Kassenöffnungszeiten bleiben an den jeweiligen Tagen bestehen.

Andere Banken im Kreis reagieren rigoroser auf Corona

Wie Sparkassen-Sprecherin Bettina Richter-Kästner erklärt, reagiert die Sparkasse damit auf die deutlich gesunkene Kundennachfrage in den Filialen seit der Einführung der Kontaktbeschränkungen. Weiterhin bleiben jedoch alle Filialen geöffnet. Für persönliche und telefonische Beratungen stehen die Mitarbeiter der Sparkasse den Kunden weiterhin während der gesamten Woche zur Verfügung. Die Geldautomaten und SB-Bereiche stehen wie gewohnt zur Verfügung.

Ähnlich und teilweise rigoroser haben auch andere Banken auf die Corona-Pandemie reagiert. Die Commerzbank hat ihre Filialen im Landkreis Görlitz geschlossen, hier sind noch die Selbstbedienungs-Center mit Geldautomat und Kontoauszugsdrucker geöffnet. 

Die Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien Görlitz hat noch drei Geschäftsstellen in Görlitz, Niesky, Weißwasser von 9 bis 12 Uhr montags bis freitags geöffnet, weil es hier spezielle Diskretkassen mit Verglasung gibt, die Kunden wie Mitarbeiter zusätzlich schützen. In allen weiteren Geschäftsstellen steht der Servicebereich zur Verfügung. Auch die Volksbank reagierte dabei darauf, dass Kunden weniger in die Filialen kommen, stattdessen stärker telefonisch um Rat nachfragen.

Maskenpflicht gilt auch in der Sparkasse

Weiterführende Artikel

Klickstark: Polens bewaffnete Grenze

Klickstark: Polens bewaffnete Grenze

Seit 15. März werden alle Übergänge streng bewacht - mit erschreckendem Ausmaß. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Donnerstag berichteten.

Wie im Einzelhandel generell gilt auch in den Filialen der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien eine Maskenpflicht.  Zudem stellen die Mitarbeiter Desinfektionsmittel bei Bedarf bereit. Damit folgt die Sparkasse den Empfehlungen der Bundesregierung und  des Robert Koch Institutes.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz