merken

Görlitz

Wie es um die innere Sicherheit steht

Das sollen Politiker beim SZ-Forum zur Landtagswahl am 28. August im Görlitzer Wichernhaus beantworten. Auch das Publikum kann Fragen stellen. 

Unter anderem haben diese vier Herren haben zugesagt: Sachsens Innenminister Roland Wöller, Sebastian Wippel,  Albrecht Pallas und Valentin Lippmann (von links oben nach rechts unten)
Unter anderem haben diese vier Herren haben zugesagt: Sachsens Innenminister Roland Wöller, Sebastian Wippel, Albrecht Pallas und Valentin Lippmann (von links oben nach rechts unten) © SZ-Montage

Die Sächsische Zeitung lädt anlässlich der Landtagswahl zu einem Wahlforum ins Görlitzer Wichernhaus ein. Hier soll es am 28. August um das Thema Innere Sicherheit gehen. 

Ihre Teilnahme zugesagt haben Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU), die Landtagsabgeordneten Albrecht Pallas (SPD), Valentin Lippmann (Grüne), Philipp Hartewig (FDP) sowie Enrico Stange (Linke). Weiterhin im Podium Platz nehmen wird Sebastian Wippel (AfD), ebenfalls Landtagsabgeordneter, Ex-OB-Kandidat für Görlitz und neues Görlitzer Stadtratsmitglied. Moderiert wird die Runde von der SZ-Politikredakteurin Annette Binninger und dem Leiter der Görlitzer Lokalredaktion, Sebastian Beutler. Das Sicherheits-Thema soll für die Debatte in drei bis vier Blöcke aufgegliedert werden, danach bekommt jeweils das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Unabhängig davon gibt es bereits an diesem Donnerstag, dem 22. August, um 19 Uhr, ebenfalls im Wichernhaus ein Wahlforum der Landeszentrale für Politische Bildung mit den aussichtsreichsten Direktkandidaten im Görlitzer Wahlkreis.

Hinweis: In einer früheren Textfassung wurde angegeben, dass an dem Wahlforum der Landeszentrale für Politische Bildung im Wichernhaus in Görlitz alle Direktkandidaten im Görlitzer Wahlkreis teilnehmen würden. Tatsächlich nehmen nicht alle Direktkandidaten teil. Wir haben dies entsprechend korrigiert.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky