merken

Löbau

Wie in Kottmar gespart wird

Der Gemeinderat hat sich erstmals nach der Wahl zusammengefunden. Für die "Neuen" gab es gleich eine wichtige Lektion.

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa

Bei ihrem ersten Einsatz im Ehrenamt haben die neu gewählten Gemeinderäte jetzt gleich eine Lektion in Sachen Sparmaßnahmen erhalten. Etliche der Räte, die nun im Gremium sitzen, sind neu und waren bisher nicht dabei. Deshalb erklärte Bürgermeister Michael Görke (parteilos) jetzt in der konstituierenden Sitzung des Rates einige grundlegende Dinge. Dazu gehört auch: "Wir verwenden die Briefumschläge mehrfach", so ein Hinweis von Bürgermeister Görke. Gemeint waren die Umschläge, in denen die Gemeinde die Unterlagen für die Gemeinderatssitzung an die Ratsmitglieder zustellt. Eine Menge Papier kommt da zusammen, schließlich werden allerhand Erläuterungen und Beschlussvorlagen mitgeschickt. 

"Wer den Umschlag nicht unbedingt braucht, kann ihn zur Sitzung mitbringen und hier wieder abgeben", so Görke. "Wir verwenden ihn dann beim nächsten Mal wieder. So ist das bei uns üblich." Das sei natürlich keine Pflicht, aber ein Angebot, das die Gemeinderäte nutzen könnten. "Einige Umschläge haben so schon ein paar Runden gedreht." Auch am Abend der aktuellen Sitzung hatte sich schon ein ordentlicher Stapel Recycling-Umschläge angesammelt. 

Anzeige
Auktion: Von der Villa bis zur Schule 

Interessante Immobilien aus Ostsachsen kommen unter den Hammer.

Eine personelle Veränderung hat es in der ersten Sitzung auch gleich gegeben. Gemeinderätin Kristina Scheibner wird das Amt nicht antreten. Sie tritt aus beruflichen Gründen zurück. Frau Scheibner war für die "Bürger für Kottmar" gewählt worden. Ihr Platz muss nun neu besetzt werden. 

Mehr lokale Nachrichten:

Löbau