merken

JABS

Wie schreibe ich eine Bewerbung richtig?

Trotz des Gerüchts, Bewerbungsschreiben seien längst unmodern, legen seriöse Unternehmen immer noch Wert darauf - allerdings nur, wenn der Inhalt passt.

© pexels.com

Eine schriftliche Bewerbung bietet dir die Möglichkeit, den von dir gewünschten Job zu ergattern - wenn es zeitgemäß ist und den Anforderungen des jeweiligen Unternehmens entspricht. Es sollte jedoch nicht nur eine attraktive Beschreibung des Arbeitssuchenden enthalten, sondern auch bestimmte klassische Merkmale aufweisen. Du stellst dir nun sicher die Frage: Wie schreibe ich eine Bewerbung richtig? Hier folgt die Antwort!

Warum schriftlich bewerben und wie sieht ein erstklassiges Anschreiben aus?

Auch wenn es mittlerweile einige Firmen gibt, die auf Bewerbungsanschreiben verzichten, um auf dem Arbeitsmarkt moderner und jugendlicher zu wirken, solltest du bei der Jobsuche immer eines parat haben. Und das hat dann auch picobello zu sein, damit du positiv im Gedächtnis bleibst. Vor allem für Berufsanfänger und Quereinsteiger ist ein solches Dokument wichtig - beispielsweise um fehlende Erfahrung oder den Jobwechsel zu erklären bzw. mit guten Argumenten auszugleichen. 

Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Mit einer erstklassigen Bewerbung kannst du dich und deine Vorzüge ins rechte Licht rücken, einen guten Eindruck hinterlassen und in Erinnerung bleiben.

Aber wie schreibe ich eine Bewerbung richtig?

Üblicherweise fällt das Formulieren und Strukturieren des Anschreibens leichter, wenn du anfangs schon ein erstes Gerüst hast. Und das sieht wie folgt aus:

  • Firmenname inkl. Unternehmungsform, danach z. Hd. des richtigen Ansprechpartners, anschließend Adresse
  • Datum, an dem das Schreiben verschickt oder bei einem persönlichen Gespräch überreicht wird, auf der rechten Seite neben der Anschrift
  • Betreffzeile (ohne das Wort "Betreff"!): Bewerbung für den Job als ....
  • Anrede, im Idealfall mit Namen des richtigen Ansprechpartners, ansonsten "Sehr geehrte Damen und Herren"
  • Erklärung, wer man ist, warum man sich für den Job bewirbt (ev. erwähnen, wo man von der Stellenausschreibung gehört/gelesen hat) und welche Qualifikationen man vorweisen kann
  • Bezug zum Unternehmen herstellen und versichern, dass man den beruflichen Anforderungen in demselben gewachsen ist
  • Deutliches Interesse signalisieren, aber nicht übertreiben oder sich gar anbiedern
  • Grußformel
© pexels.com

Wie schreibe ich eine Bewerbung richtig? Fehler, Tipps und Tricks

Schlusssatz nicht langweilig mit einer Floskel und einem Konjunktiv formulieren ("Ich würde mich freuen, bald von Ihnen zu hören!"), sondern mit einer modernen Call-to-action enden: "Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich auf ein persönliches Gespräch!"

Schlusssatz nicht langweilig mit einer Floskel und einem Konjunktiv formulieren ("Ich würde mich freuen, bald von Ihnen zu hören!"), sondern mit einer modernen Call-to-action enden: "Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich auf ein persönliches Gespräch!"

  • Setze unter die Grußformel und deine Unterschrift ein P.S.! Diese beiden Buchstaben wirken altmodisch, aber ein P.S. wird IMMER gelesen und bleibt im Gedächtnis. Du könntest darin bitten, deine Unterlagen vertraulich zu behandeln.
  • Lücken im Lebenslauf musst du nicht kaschieren - bleib ehrlich!
  • Maximal zwei Schriftarten ODER Schriftgrößen verwenden. Für einen bunten Tupfer, der Aufmerksamkeit erregt, sorgt EINE Zusatzfarbe, etwa beim Logo des angeschriebenen Unternehmens oder bei deiner Unterschrift
  • Falls du gehört hast, dass eine schriftliche Bewerbung nicht mehr up-to-date ist, kannst du diese Aussage getrost ignorieren. Noch immer setzen die meisten Unternehmen auf aussagekräftige Unterlagen, wenn sie nach Personal suchen. Wenn du die genannten Ratschläge beherzigst, wirst du bei der Jobsuche bestimmt bald Glück haben.