merken

Zittau

Wie sieht's im Digades-Neubau aus?

Das Zittauer Unternehmen lädt am Sonnabend zum Tag der offenen Tür erstmals alle ins neue Entwicklungszentrum ein. Aller fünf Minuten startet dann ein Rundgang.

Aller fünf Minuten startet ein Rundgang am Haupteingang. © Matthias Weber

Mit einem Tag der offenen Tür gewährt Digades am 6. April von 10 bis 14 Uhr erstmals Einblick in das neue Entwicklungszentrum an der Rathenaustraße in Zittau. Nach der offiziellen Eröffnungsfeier mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft bekommt nun auch die Öffentlichkeit Einblick in das Gebäude, in dem bereits heute Innovationen von morgen entwickelt werden, teilt Marketing-Manager Mirko Zabel mit.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Bei geführten Rundgängen durch das Gebäude kann die neu geschaffene Arbeitswelt besichtigt werden, die über drei Etagen den kompletten Entwicklungsprozess abbildet. Der Neubau beherbergt neben flexiblen Projektarbeitsplätzen für die Entwicklung auch alle entwicklungsnahen Bereiche des Unternehmens. "Zusätzlich können sich die Besucher über derzeit offene Stellen und Ausbildungsmöglichkeiten des Unternehmens informieren", so Zabel. Die Rundgänge starten jeweils im Abstand von fünf Minuten am Haupteingang des Digades-Entwicklungszentrums

Zur offiziellen Eröffnungsfeier vorige Woche kamen Vertreter aus Politik und Wirtschaft, unter anderem Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). © Matthias Weber

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/ort/loebau

www.sächsische.de/ort/zittau