merken

Wie soll die Süße heißen?

Der Wildpark sucht Namen für seine neuen Bewohner – die Weißbüschelaffen. Es gibt eine Jahreskarte zu gewinnen.

© Egbert Kamprath

Von Maik Brückner

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Osterzgebirge. Das Affenpärchen im Wildpark Osterzgebirge hat sich gut eingelebt. Die beiden turnen durch ihr neues Häuschen und bereiten den Tierpflegern viel Freude. Nun wartet das Wildparkteam auf den Nachwuchs der beiden, sagt Wildparkleiter Frank Gössel. Er ist voller Hoffnung. „Die beiden sind schon seit einem Monat zusammen.“ Schwangerschaften dauern knapp vier Monate. Perfekt wäre es, wenn die kleinen Affenbabys im Frühjahr geboren würden. Dann gebe es einen Anlass mehr, um zu feiern. Die offizielle Einweihung des Affengeheges soll Ostern stattfinden.

Nun sucht der Wildpark erst einmal Namen für das Weibchen und das Männchen. Vorschläge dazu nehmen die Mitarbeiter im Wildpark entgegen.

Auch via Facebook und per E-Mail können Vorschläge eingereicht werden. „Die ersten Vorschläge sind schon eingegangen“, sagt Wildparkchef Gössel. „Unsere Aktion läuft noch bis Ende Februar.“ Das Wildparkteam wird sich die Namen anschauen und sich entscheiden. „Sie müssen passen und sich auch leicht aussprechen lassen“, sagt Frank Gössel. Der Namensgeber kann sich übrigens über eine Jahreskarte freuen.