merken

Großenhain

Wie stärken die Gemeinden ihre Dörfer?

70.000 Euro bekommt jede Kommune Sachsens jährlich pauschal zur Stärkung des ländlichen Raumes. Was sie damit anfangen.

Die Gemeinde Lampertswalde verwendete zur Instandsetzung des örtlichen Sportplatzes 38.800 Euro.
Die Gemeinde Lampertswalde verwendete zur Instandsetzung des örtlichen Sportplatzes 38.800 Euro. © Kristin Richter

Region. Seit 2018 bekommt jede Kommune Sachsens  jährlich 70.000 Euro pauschal zur Stärkung des ländlichen Raumes. Was sie damit machen, ist den Verantwortlichen selbst überlassen. Nicht alle Gemeinden haben bisher die Kommunal-Pauschale genutzt, 2020 fließt sie letztmalig. (krü/csf)

Anzeige
Drei Tage voller Urlaubsträume

Vom 31. Januar bis 2. Februar findet in Dresden die Reisemesse statt. Specials gibt es in diesem Jahr zu Kanada & Alaska, Camping und "Go east".

In der Gemeinde Lampertswalde wurden neben der Instandsetzung des örtlichen Sportplatzes für 38.800 Euro,  die Schaffung eines neuen Klassenzimmers in der Grundschule für 9.800 Euro und die Erweiterung des Hortes sowie die Ausstattung mit neuen Möbeln für insgesamt fast 10.000 Euro finanziert. 13.500 Euro werden nach 2020 übertragen.

Die Trauerhalle Linz musste saniert werden. Hierfür hat die Gemeinde Schönfeld 20.000 Euro verwendet. Um die Trinkwasserleitung auf dem Schönfelder Friedhof zu verbessern, wurden insgesamt 8.400 Euro aufgewendet. 16.500 Euro werden mit ins Jahr 2020 genommen und sollen in die Dorfgemeinschaftshäuser fließen.Foto: Brühl

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.