merken

Görlitz

Wieder Licht auf der Grenzbrücke 

Zwischen Hagenwerder und Radmeritz wird die Beleuchtungsanlage wieder hergestellt  - dank eines Stadtratsbeschlusses.

Die Grenzbrücke in Hagenwerder soll eine neue Beleuchtungsanlage erhalten. ©  Nikolai Schmidt

Am 28. März hatte der Görlitzer Stadtrat Oberbürgermeister Siegfried Deineege beauftragt, "Gespräche mit den zuständigen Stellen des Freistaates zu führen, um die Möglichkeiten des Baus bzw. der Installation einer Beleuchtungsanlage am Grenzübergang Hagenwerder–Radmeritz (Radomierzyce)" zu prüfen. Das ist geschehen, am Freitag ging bei der Stadt Görlitz ein Schreiben des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr ein. Darin, so schreibt die Stadtverwaltung,  wird mitgeteilt, dass in diesem besonderen Einzelfall das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) aufgefordert werden wird,  die Wiederherstellung der Beleuchtungsanlage im Bereich der Grenzbrücke zwischen Hagenwerder und Radmeritz zu realisieren. Oberbürgermeister Deinege sagt dazu: "Ich freue mich über diese Antwort und gehe von einer schnellstmöglichen Realisierung aus." (szo)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Hier findet jede Familie einen Platz 

Essen, kochen, zusammen sein – die Küche ist das Herzstück des Hauses.  

Mehr lokale Themen:

www.saechsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/loebau

www.saechsische.de/niesky

www.sächsische.de/zittau