merken
Döbeln

Wieder mehr Reisende in Zügen

Die Mitteldeutsche Regiobahn verzeichnet ein höheres Fahrgastaufkommen. Vor ein paar Monaten war das anders.

Die Fahrgastzahlen waren in den Zügen der Mittelsächsischen Regiobahn stark zurückgegangen. Jetzt erholen sie sich wieder.
Die Fahrgastzahlen waren in den Zügen der Mittelsächsischen Regiobahn stark zurückgegangen. Jetzt erholen sie sich wieder. © André Braun/Döbelner Anzeiger

Region. Im Frühjahr mit Ausbruch der Corona-Pandemie waren die Züge der Mitteldeutschen Regiobahn oft leer geblieben. Wo sonst jeden Tag Berufspendler, Schüler und Berufsschüler saßen, waren die Sitze wochenlang nicht besetzt, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. „Das war die neue Normalität im allgemeinen Corona-Lockdown. Denn wer ab Mitte März Schul- oder Kindergartenkinder zu betreuen hatte oder selbst zum Home Office angehalten wurde, blieb zu Hause.

“Vier Monate später hätten sich die Züge trotz Maskenpflicht und Abstandsregeln wieder spürbar gefüllt. „Das Fahrgastaufkommen liegt im Moment bei knapp 74 Prozent gegenüber der letzten Woche vor den Winterferien im Februar“, sagte Weize. Die MRB habe bereits nach der ersten Lockerung der Ausgangsbeschränkungen Mitte Mai 2020 begonnen, in einer Kundenaktion Einwegmasken und „Willkommen-zurück“-Karten mit den wichtigsten Hygieneregeln zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu verteilen.

Anzeige
Die Karriere in Fahrt bringen
Die Karriere in Fahrt bringen

Im Autohaus Dresden gilt: Wenn Mitarbeiter gute Leistungen zeigen, dürfen sie ihr ganzes Potential entfalten. Da ist so mancher schnelle Aufstieg möglich.

Image-Kampagne: raus in die Natur

Zu Beginn der sächsischen Sommerferien startete die MRB eine Image-Kampagne, mit der Fahrgäste zurückgeholt werden sollen. „Vor dem Hintergrund, dass die meisten Menschen monatelang zuhause bleiben mussten, bestand das Ziel dieser Kampagne darin, die Menschen wieder raus in die Natur zu locken“, so das Unternehmen.Ergänzt wird die Sommerkampagne durch eine spezielle Pendleraktion. Als Ausgleich für die Wochen, in denen die Berufspendler ihre Doppel-Deal-Abonnements nicht nutzen konnten, öffnete die MRB in Kooperation mit den Aufgabenträgern ZVMS und ZVNL den Geltungsbereich der Abos während der Sommerferien für das gesamte Stammstreckennetz der MRB, samstags auch mit Familie. Das gilt auch für die Linie RB 110 Döbeln-Leipzig. „Wir möchten damit Anreize schaffen, den Zug auch für private Reisen zu nutzen und schöne Ausflugsziele praktisch vor der Haustür zu entdecken“, so Tröger.

Mehr zum Thema Döbeln