merken

Dresden

Wieder Schlägerei in Dresden

Mitten in der Nacht muss die Polizei zu einer Auseinandersetzung ausrücken. Am Tatort werden aber nur noch zwei der Beteiligten  angetroffen. 

© Symbolfoto: dpa

An der Haltestelle Schweriner Straße ist es in der Nacht zum Sonntag zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen. Wie die Polizei am Montag mitteilt, sollen die Beteiligten zuvor in einer Straßenbahn in Streit geraten sein. Nachdem die Kontrahenten die Bahn verlassen hatten, soll der Streit dann eskaliert sein. 

Als Einsatzbeamte gegen 2.50 Uhr an der Haltestelle eintrafen, war von einem Großteil der streitlustigen Männer nichts mehr zu sehen. Die Beamten trafen lediglich zwei leicht verletzte 19-jährige Afghanen an. Die beiden gaben an, von mehreren arabisch sprechenden Männern angegriffen worden zu sein. Jetzt hat die Kriminalpolizei den Fall übernommen und versucht die Hintergründe der Auseinandersetzung zu ermitteln.

Die Drittelstunde – der SZ-Podcast

Aktuelle Themen sowie Tipps und Tricks für den Alltag: Fabian Deicke stellt Experten verschiedener Gebiete die Fragen der SZ-Community.

Erst am Wochenende zuvor hatte es einen ähnlichen Fall gegeben – in der Dresdner Neustadt. Auch dort gab es eine Schlägerei, bei der die meisten Beteiligten schnell wieder verschwanden. (SZ/mja)