merken
Sport

Corona-Krise sorgt für sein Karriere-Ende

Der Dresdner Sportakrobat Tim Sebastian wurde als Sieger der World Games zum Gesicht einer wenig beachteten Sportart. Die Pandemie durchkreuzt seine Pläne.

Tim Sebastian, mit seinem Duo-Partner Michail Kraft vom SC Riesa der erfolgreichste deutsche Sportakrobat aller Zeiten, beendet mit 25 Jahren seine außergewöhnliche Karriere.
Tim Sebastian, mit seinem Duo-Partner Michail Kraft vom SC Riesa der erfolgreichste deutsche Sportakrobat aller Zeiten, beendet mit 25 Jahren seine außergewöhnliche Karriere. © Ronald Bonß

Dresden. Der erfolgreiche und populärste deutsche Sportakrobat tritt früher als gedacht von der großen Bühne ab. Am Donnerstag erklärte Tim Sebastian vom Dresdner SC sein Karriere-Ende. „Die Entscheidung ist eine verdammt schwere gewesen, aber mittlerweile fühle ich mich wohl damit", sagte der 25 Jahre alte Dresdner in einem exklusiven Interview mit Sächsische.de. 

Gemeinsam mit Michail Kraft vom SC Riesa stieg Sebastian spätestens seit dem Sieg bei den World Games 2017, den Spielen der nichtolympischen Sportarten, zum Gesicht einer ganzen Sportart auf. Die beiden Sachsen wurden für diese außergewöhnliche Leistung  von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Silbernen Lorbeerblatt geehrt, die höchste Anerkennung sportliche Auszeichnung in der Bundesrepublik. 

Anzeige
Reiseziel? Deutschlands toller Norden!
Reiseziel? Deutschlands toller Norden!

Attraktive Sommerangebote warten in den Resorts von Precise. Und wer mindestens drei Nächte bucht, kann sich als SZ-Leser einen exklusiven Rabatt sichern.

Eigentlich sollte jetzt noch nicht Schluss sein, doch die Corona-Krise hat die Pläne durchkreuzt. „Unsere Weltmeisterschaft wurde von Ende Mai 2020 auf Mitte Juni 2021 verschoben. Die World Games von 2021 auf 2022", sagt Sebastian, der im Vorjahr mit Kraft gemeinsam auch erstmals den EM-Titel erkämpfte. Das vergangene halbe Jahr habe er mit dem Ziel trainiert, bei der WM eine Medaille zu holen. „Die eine fehlte uns noch. Doch Mitte März mussten wir alles abbrechen", erklärt der Dresdner. 

Weiterführende Artikel

Was im Sport alles wieder erlaubt ist - und was nicht

Was im Sport alles wieder erlaubt ist - und was nicht

Sachsen lockert sich weiter, jetzt auch im Sport. Doch wie passen Vorschriften und Trainingsalltag in Corona-Zeiten zusammen? Ein aktueller Stand.

Im nächsten Jahr wolle er jedoch sein Diplom als Bauingenieur erwerben und könne nicht abschätzen, wieviel Zeit er dafür aufwenden muss. „Daher haben wir gemeinsam mit unserem Trainer die Entscheidung getroffen - aus unserer Sicht die einzig sinnvolle", sagt Sebastian. Der Untermann des Erfolgs-Duos bestätigte, dass auch der 20-jährige Michail Kraft seine leistungssportliche Karriere beenden wird. „Das ist für den gesamten Dresdner SC eine traurige Nachricht und trifft uns hart", reagierte DSC-Präsident Wolfgang Söllner auf die Nachricht. „Ich habe ihn als stets bescheidenden, engagierten Spitzensportler kennen- und schätzen gelernt", erklärte der Rechtsanwalt. 

Das ausführliche Interview mit Tim Sebastian lesen Sie am Freitag bei Sächsische.de

Mehr zum Thema Sport