merken
Hoyerswerda

Wildschweinrotte löst Unfall aus

Polizeibericht

© Symbolfoto: SZ Archiv

Weißkeißel, OT Haide. Offenbar eine Rotte Wildschweine hat am Dienstagnachmittag einen Unfall auf der B 115 bei Haide ausgelöst. Ein 49-jähriger Daimler-Lenker fuhr nach Weißkeißel. Ein ihm vorausfahrender 49 Jahre alter Sattelzugfahrer sah die Wildschweine über die Straße laufen und bremste. Offenbar, so schreibt die Polizei, aufgrund zu geringen Abstands fuhr der Pkw auf den Lkw auf. Der Sachschaden belief sich auf etwa 11.000 Euro.

Zeugen gesucht für Unfall mit Radfahrer

Anzeige
Der Job-Motor nach dem Kohleausstieg
Der Job-Motor nach dem Kohleausstieg

Die TU Dresden gehört im Bereich zukunftsträchtiger Technologiezweige zu den Spitzenreitern in Europa. Das soll jetzt der Lausitz helfen.

Lauta. Bei einem Unfall mit einem Pkw hat sich am Dienstag kurz nach 16 Uhr ein 77-jähriger Radfahrer schwer verletzt. Ein 56-jähriger Chevrolet-Fahrer war auf der Mittelstraße in Richtung Karl-Liebknecht-Straße unterwegs. An der Kreuzung beachtete er offenbar nicht die Vorfahrt des Pedelec-Lenkers auf der Friedrich-Engels-Straße. Es kam zur Kollision. Der Senior stürzte und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Untersuchungen und stellte das Fahrrad sicher. Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro entstand. Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder sonstige Hinweise zum Geschehen geben können, mögen sich beim Verkehrsunfalldienst unter Tel. 03591 3670 melden.

Ein 38-Jähriger und mehrere Verstöße

Bad Muskau. Polizisten haben am frühen Mittwochmorgen einen 38-jährigen Polen ohne Fahrerlaubnis ertappt. Die Beamten stellten den VW-Fahrer an der Görlitzer Straße. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine. Bei dem Passat-Besitzer fanden die Uniformierten zwei kleine Cliptüten mit kristalliner Substanz und Marihuana. Die Ordnungshüter stellten alles sicher und untersagten die Weiterfahrt. Darüber hinaus ordneten sie eine Blutentnahme an. 

Rasentraktor gestohlen

Klein Partwitz. Unbekannte haben in der Nacht zu Montag aus einem unverschlossenen Gebäude am Schäfereiweg einen Aufsitzrasentraktor (Wert rund 3.000 Euro) gestohlen. Die Kripo ermittelt. (red/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda