SZ + Freital
Merken

Gohrischheide/Wilsdruff: "Dort sind Menschen um ihr Leben gelaufen"

Die Wilsdruffer Feuerwehr half mit, den größten Waldbrand in Sachsen zu löschen. Das war auch für Stadtwehrleiter Falk Arnhold ein ungewöhnlicher Einsatz.

Von Maik Brückner
 2 Min.
Teilen
Folgen
Dieser Anblick bot sich Falk Arnhold beim Eintreffen in der Gohrischheide.
Dieser Anblick bot sich Falk Arnhold beim Eintreffen in der Gohrischheide. © Falk Arnhold

Falk Arnhold hat in seinen 41 Jahren als Feuerwehrmann schon einiges gesehen. Aber so einen Waldbrand wie in der Gohrischheide bei Großenhain hat der Wilsdruffer Stadtwehrleiter noch nicht erlebt. Dort waren die Wilsdruffer Wehren zusammen mit den Wehren aus Klipphausen, Rabenau und Freital im Einsatz. Schon bei der Anfahrt hatte Arnhold ein mulmiges Gefühl. "Dort sind Rauchwolken aus dem Wald aufgestiegen, von denen Du Dir keine Vorstellung machst", sagt er noch Tage danach sichtlich bewegt. In der Gegend waren Ortschaften massiv bedroht. "So etwas habe ich noch nicht gesehen."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!