SZ + Freital
Merken

Wilsdruff: Arbeiten am Gymnasium gehen weiter

Am Schulneubau in Wilsdruff sind noch Restleistungen zu erfüllen. Auch in den Winterferien wird gearbeitet.

Von Maik Brückner
 1 Min.
Teilen
Folgen
Das Wilsdruffer Gymnasium gehört schon zum "Alltag" in der Stadt. Zur Eröffnung ist aber noch nicht alles fertig geworden.
Das Wilsdruffer Gymnasium gehört schon zum "Alltag" in der Stadt. Zur Eröffnung ist aber noch nicht alles fertig geworden. © Stadt Wilsdruff

Auch nach der feierlichen Inbetriebnahme des Wilsdruffer Gymnasiums im Oktober wird dort noch gearbeitet. Wie Wilsdruffs Bürgermeister Ralf Rother (CDU) in der jüngsten Stadtratssitzung informierte, habe man in den vorgegangenen Wochen verbleibende Mängel beseitigt und Restleistungen erbracht. So habe die Stadt Ende November die Erweiterung der Zufahrt abgenommen. Anfang Dezember wurden weitere Möbel für die Sekundarstufe 1 angeliefert und ein Abschlussgespräch mit den Mitarbeitern des Sächsischen Rechnungshofs geführt, die sich in den Wochen zuvor die Planungs- und Bauunterlagen genauer angeschaut hatten.

In den Winterferien möchte die Stadt Forderung der Unfallkasse erfüllen. In den Pausenhallen- und Sitzeckenbereichen sollen Akustikdeckensegel installiert werden.

Die Bausumme aller bereits abgerechneten Leistungen liegt laut Rother derzeit bei rund 26,6 Millionen Euro.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.