merken
PLUS Freital

Entspannung bei Autobahn-Einsätzen

Wilsdruffs Feuerwehr musste auch 2020 mehrmals zu Einsätzen auf der A 4. Doch im Vergleich zu den Vorjahren waren es weniger.

Stadtwehrleiter Falk Arnhold vor dem Rüstwagen der Wilsdruffer Feuerwehr, der vom Standort Kesselsdorf zu Einsätzen fährt.
Stadtwehrleiter Falk Arnhold vor dem Rüstwagen der Wilsdruffer Feuerwehr, der vom Standort Kesselsdorf zu Einsätzen fährt. © Andreas Weihs

Die Unfälle auf der Autobahn A 4 sorgten auch 2020 für viele Staus in Wilsdruff. Und sie bescherten der Feuerwehr jede Menge Einsätze. Die von Stadtwehrleiter Falk Arnhold geführte Wehr rückte zwischen Neujahr und Silvester 2020 insgesamt 30-mal zu Einsätzen auf der Autobahnen aus.

Im Vergleich zu 2019 ging die Zahl der Einsätze leicht zurück. Damals waren es 30 Einsätze. 2018 verzeichnet die Feuerwehr um die 90 Einsätze. Arnhold führt den Rückgang auf drei Gründe zurück. Zum einen gab es 2020 weniger Baustellen auf dem Wilsdruffer A4-Autobahnabschnitt. Deshalb kam es auch zu weniger Unfällen. Zum anderen fuhren weniger Fahrzeuge auf der Autobahn, weil die Corona-Beschränkungen auch den Warenverkehr einschränkten. Und letztlich haben die in Kraft gesetzten Tempolimits auch dafür gesorgt, dass es weniger Karambolagen gab.

Anzeige
Dresdens Weltklasse-Provinz sucht Sie!
Dresdens Weltklasse-Provinz sucht Sie!

Sie möchten Natur, Familie, Arbeit und Leben miteinander verbinden? Dann ist die Region Altenberg | Glashütte gern Ihre neue Heimat.

Deshalb hatte die Feuerwehr nicht auf der Autobahn, sondern in einem Landwirtschaftsbetrieb ihren größten Einsatz. Es war ein Brand, der sich am Neujahrstag in Oberhermsdorf ereignete. Dort stand kurz nach dem Jahreswechsel eine Scheune in Flammen. "Zehn Minuten nach dem Jahreswechsel ist das für alle Beteiligten nicht ganz so einfach", sagt Arnhold. Es sei beeindruckend gewesen, dass trotz dieses Tages so viele Kameraden und Kameradinnen zum Löschen kamen.

Feuerwehr rettet Turmfalken

Der Einsatz selbst zog sich bis in die Nachmittagsstunden des Neujahrstages hin. Ganz anders war es bei einer Rettungsaktion in Kesselsdorf - für Falk Arnhold der wohl kurioseste Einsatz 2020. Hier fuhr die Feuerwehr die Drehleiter aus, um ein Turmfalkenpärchen samt Jungen aus einem Nistkasten zu holen. Damit habe man die Jungvögel gerettet, denn ihre Mutter hatte sich verletzt und war flugunfähig.

Obwohl die Wilsdruffer Feuerwehr 2020 auf den Autobahnen weniger zu tun hatte, möchte der Stadtwehrleiter das Jahr so schnell wie möglich vergessen. Und das liegt an den Corona-Beschränkungen. Denn diese haben sich auf die Wehr "nicht gerade" positiv ausgewirkt. Wegen der Auflagen konnte die Ausbildung entweder nur stark eingeschränkt stattfinden oder musste komplett abgesagt werden.

Das betraf nicht nur die internen Schulungen, sondern auch die auf Landkreisebene. "Dort fanden so gut wie keine Ausbildungen statt", sagt Arnhold. Die Landesfeuerwehrschule in Nardt bei Hoyerswerda haben ebenfalls ihre Pforten geschlossen.

Corona-Auflagen lähmen Feuerwehrarbeit

Mit den Hygienekonzepten konnte - und das hatte oberste Priorität - die Einsatzbereitschaft sichergestellt werden. "Das ist aber nur die eine Seite der Medaille", sagt der Stadtwehrleiter. Doch es gibt auch die andere Seite. Unter den Auflagen hat die Arbeit in der Truppe gelitten. Damit meint Arnhold die Treffen im Gerätehaus, den Austausch von Erfahrungen und Meinungen, die Gerätewartung, die Pflege- und Wartungsarbeiten und das gemeinsame Beisammensein. Das alles ist weggefallen oder fand nur sehr kurz statt.

Wenn das noch länger so geht, könnte das zu einem Problem für die Feuerwehren werden, glaubt Arnhold. "Denn, wer fast ein ganzes Jahr nur zum Einsatz gebraucht wurde, überlegt sich vielleicht, ob er dann noch an der richtigen Stelle für seine ehrenamtliche Tätigkeit ist." Leider könne auch er seinen Kameraden keine Perspektive geben, wie lange der bisherige Zustand noch aufrechterhalten werden muss.

Wilsdruffs Feuerwehr 2020 in Zahlen:

  • Die Gesamtwehr hat 287 Aktive (2019 waren es 268). Davon sind 24 (17) Frauen. Die Jugendfeuerwehr hat 120 (114) Mitglieder, die Alters- und Ehrenabteilung hat 115 (121) Mitglieder. Außerdem gehören 32 zur Wilsdruffer Feuerwehr.
  • Die mitgliederstärksten Ortsfeuerwehren sind die in Mohorn und Wilsdruff mit jeweils 43 Mitgliedern.
  • Die Wehr hat 106 Atemschutzgeräteträger, im Jahr zuvor waren es 109.
  • Wilsdruffs Feuerwehren waren 220 genau 195-mal im Einsatz. Sie leisteten 2.979 Einsatzstunden. Die Art der Einsätze: Brände 24, Technische Hilfeleistungen 111, Fehlalarmierungen 20, überörtliche Einsätze 11, sonstige Einsätze 21.
  • Der für technische Hilfeleistung ausgestattete Rüstwagen kam 2020 achtmal zum Einsatz, hauptsächlich bei größeren Unfällen auf der Autobahn.

Technisch ist die Wilsdruffer Wehr "bestens ausgestattet", sagt der Stadtwehrleiter. Dennoch wird ein großer Teil an Technik dieses Jahr ausgetauscht. So erwartet die Ortswehr Wilsdruff ein Fahrzeug vom Typ HLF 20, dass eigentlich im Dezember geliefert werden sollte, aber wegen Lieferverzögerungen durch Corona erst im April in den Dienst gestellt werden kann. Die Ortswehren Mohorn und Herzogswalde bekommen im September je ein Fahrzeug vom Typ HLF10. "Hier haben wir erhebliche Kosten eingespart", so Arnhold. Denn dieser Kauf läuft über eine Sammelbeschaffung des Freistaates. Nach der Lieferung wird Herzogswalde das bisherige Fahrzeug an die Wehr in Braunsdorf abgeben. Die Blankensteiner Wehr kann das Mohorner Fahrzeug nutzen.

Mobile Barrieren gegen Hochwasser

Außerdem erwartet die Feuerwehr noch mobile Barrieren, welche sich schnell aufbauen lassen, um Hochwasser abzuleiten. Gekauft werden sollen die von der Stadt im Rahmen des Katastrophenschutzes.

Weiterführende Artikel

Sanierung der A4-Brücken geht weiter

Sanierung der A4-Brücken geht weiter

Anfang April wird mit dem Einrichten der Baustelle zwischen dem Dreieck Nossen und der Abfahrt Wilsdruff begonnen.

Gefahrgut-Container brennt in Kesselsdorf

Gefahrgut-Container brennt in Kesselsdorf

Zu einem Einsatz wurde die Feuerwehr in Kesselsdorf gerufen. Ein Gefahrgut-Container hatte Feuer gefangen.

Wo Wilsdruff demnächst investiert

Wo Wilsdruff demnächst investiert

Schulen, Kitas, Straßen, Feuerwehr: Knapp 13 Millionen sollen 2021/22 verbaut werden. Die SZ stellt die sechs Schwerpunkte vor.

Unfallfahrer positiv auf Corona getestet

Unfallfahrer positiv auf Corona getestet

Wilsdruffs Einsatzkräfte befreien auf der A4 zwei Männer aus einem umgestürzten Lkw. Beide sind mit dem Coronavirus infiziert. Die Feuerwehr zieht Konsequenzen.

Arnhold ist froh, dass der Bürgermeister und die Stadträte Verständnis für die Anliegen der Feuerwehr entgegenbringen. So ziemlich alle Wünsche seien erfüllt worden. Für diese Unterstützung ist er den Kommunalpolitiker dankbar.

Mehr Nachrichten aus Freital und Wilsdruff lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital